• Von iris
  • in Ideen / Hochzeitsplanung
  • Mai 30, 2019

10 Tipps für eine gelungene Hochzeit

Wird eine Hochzeit geplant, so wünscht man sich ein Fest, das auch für die Gäste unvergesslich ist. Bei der Planung gibt es viele Tipps, die dabei helfen an alle wichtigen Details zu denken, die zum Komfort der Gäste beitragen.



Diese Experten Tipps können wesentlich zum Erfolg der Hochzeit beitragen

1. Kinderbetreuung

Bei den meisten Hochzeiten sind auch Kinder zugegen. Organisiert man eine professionelle Betreuung der Kinder haben nicht nur die Kleinen Freude am Fest, auch die Eltern können den tag entspannter genießen.

2. Spiel und Spaß auf der Hochzeit

In der Regel gibt es zwischen der Trauungszeremonie und dem Beginn des abendlichen Unterhaltungsprogramms eine recht lange Zeitspanne, die überbrückt werden muss. Während dieser Zeit ist es wichtig, die Gäste auf interessante Weise zu unterhalten. Dazu kann man beispielsweise Spiele veranstalten. Im Sommer eignen sich Aktivitäten, wie Boccia oder Minigolf, währen man sich bei schlechtem Wetter traditionellen Hochzeitsspielen widmen kann.

3. Kennenlernen der Gäste untereinander

Sind zur Hochzeit viele Gäste eingeladen, die sich nicht untereinander kennen, so kann man das Eis brechen, wenn man es ihnen erleichtert, sich vorzustellen. Das kann beispielsweise mit Index Buttons geschehen, auf denen man auch die Verbindung zum Brautpaar aufzeigt. Bei einer großen Hochzeit ist ein Who is Who eine tolle Idee. Dazu bietet man die Gäste schon lange vor der Hochzeit, ein Foto zu übersenden. So kann man ein Heft zusammenstellen, das zur Beginn der Feier jedem Gast überreicht wird.

4. Briefkasten auf dem Geschenktisch

Auf den meisten Hochzeiten ist ein Geschenktisch vorhanden, auf dem die Gäste ihre Geschenke deponieren können. Oft wissen sie jedoch nicht, wo sie Glückwunschkarten oder auch Umschläge mit einem Geldgeschenk deponieren sollen, da man einen solchen Umschlag nur ungern auf den Gabentisch legt. Mit einem verschlossenen Briefkasten, der als Depot für Karten und Geldgeschenke ausgeschildert, kann man dieses Problem leicht lösen. Werden Geschenke und Umschläge beim Gratulieren überreicht, so sollten die Trauzeugen dem Brautpaar zur Seite stehen, um Geschenke abzunehmen und sie auf dem Gabentisch zu deponieren.

5. Gelungene Stimmung mit Licht

Licht ist eine ausgezeichnete Art, um eine gelungene Dekoration zu schaffen. Dazu kann man sich Strahler und Bodenleuchten besorgen, mit denen verschiedene Objekte angestrahlt werden können. Aber auch Lichterketten können beispielsweise auf der Tanzfläche für tolle Effekte sorgen.

6. Farbschema wählen

Hochzeiten stehen heute in der Regel unter einem Farbschema. Es ist geschickt, dazu eine kräftige Farbe zu wählen, die mit einer hellen oder natürlichen Farbe kombiniert wird. Das Farbschema erleichtert die Auswahl einzelner Artikel und lässt die gesamte Hochzeitsdeko wunderbar harmonisch wirken.

7. Das Hochzeitsessen

Wenn es im den Festtagsschmaus geht, stellt sich immer wieder die Frage, ob man ein Menü am Tisch servieren soll, oder den Gästen lieber ein Büffet bietet. Am besten gelingt oft eine Kombination beider Versionen. Man kann Vor- und Nachspeisen auf dem Büffet aufbaue, so dass die Gäste selbst wählen können. Die Hauptgänge werden jedoch am Tisch serviert. Wird ein Menü gereicht, muss im Vorfeld abgeklärt werden, ob unter den Gästen Vegetarier sind, die ein gesondertes Menü erhalten sollten.

8. Eröffnung des Buffets

Das Buffet wird von Braut und Bräutigam mit einer kleinen Ansprache eröffnet, in der man Gelegenheit findet, sich bei allen, die zum Fest beigetragen haben, für ihre Hilfe zu bedanken. Um zu vermeiden, dass sich einige Gäste schon vor der Eröffnung vom Büffet bedienen, sollte es mit einer Art Band abgesperrt sein, dass dann vom Brautpaar feierlich durchtrennt wird.

9. Reden beim Essen

Die Festreden der Gäste werden normalerweise bei Essen, zwischen den Gängen gehalten. Bei einem servierten Menü ist das kein Problem. Beim Büffet kann es eine gute Idee sein, die Gänge einzeln aufbauen zu lassen. So kann die Ab- und Aufbauzeit für die Reden genutzt werden. Das sollte den Gästen bei der Eröffnung des Buffets mitgeteilt werden.

10. Zeremonienmeister

Ein Zeremonienmeister kann auf der Hochzeit sehr hilfreich sein und als Ansprechpartner für die Gäste in allen Fragen dienen. Sie sollten über alle Punkte des Fests orientiert sein und auch in letzter Minute mit Lieferanten und Servicepersonal Absprache halten, so dass ein reibungsloser Ablauf der Feier gewährleistet ist. Das ist eine unersetzliche Hilfe für das Brautpaar, das an diesem Tag nicht mit Details belästigt werden sollte.

Hochzeitsprodukte 2019, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte für das Jahr 2019, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung für das Jahr 2019:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel