Schritt 2 – Der richtige Hochzeitsfotograf für schöne Erinnerungen

Für das Brautpaar vergeht der Hochzeitstag mit allen seinen Aktivitäten wie im Flug. Oft kann man den Tag erst richtig genießen, wenn man sich später die Hochzeitsbilder anschaut. Deshalb ist professionelle Hochzeitsfotografie auch eine Ausgabe, die sich lohnt.



Ein Hochzeitsfotograf kann für die Zeitspanne bestellt werden, die Ihnen am Wichtigsten ist. So kann er bei der Zeremonie anwesend sein, oder auch zum Hochzeitsmahl, wenn die Gäste ihre Trinksprüche und guten Wünsche zum Ausdruck bringen. Viele Paare entscheiden sich auch dazu, den Fotografen für den ganzen Tag zu buchen, so dass er Braut und Bräutigam schon bei den letzten Vorbereitungen begleiten kann.

So kommt ein besonders kompletter Eindruck des Hochzeitstags zustande, der später zu einer geliebten Erinnerung wird, die man immer wieder gerne einmal anschaut. Natürlich ist es auch eine Kostenfrage, für wie viele Stunden der Fotograf engagiert werden soll. Daher sollte man sich genau überlegen, was man sich von der Hochzeitsfotografie erwartet und wie das mit dem Budget vereinbart werden kann.

Einzelfotograf oder Duo?

Fotografen können sowohl als Einzelpersonen mit den Hochzeitsfotos beauftragt, oder auch mit einem Partner engagiert werden. Arbeiten zwei Fotografen auf der Hochzeit, so gehen besonders bei einer großen Hochzeit wichtige Momente und emotionsgeladene Szenen nicht verloren, da gleichzeitig an zwei verschiedenen Stellen Bilder gemacht werden können. Erfahrene Hochzeitsfotografen haben jedoch ein Gespür dafür, stets im richtigen Moment an der richtigen Stelle zu sein. So kann auch ein Einzelfotograf durchaus perfekte Aufnahmen von Ihrer Hochzeit machen. Auch bei dieser Entscheidung sollten Sie sich auf die Kosten achten. In der Regel ist es natürlicher preiswerter, mit nur einem Fotografen zu arbeiten.

Die Arbeit des Hochzeitsfotografen kennenlernen

Ob Einzelfotograf oder Team, was für Sie im Endeffekt wichtig ist, sind gelungene Bilder, die Ihre  Hochzeit so wiederspiegeln, wie Sie es sich wünschen. Deshalb solltest dun Sie  die Arbeit des Hochzeitsfotografen kennenlernen, bevor Sie sich entscheiden, den Auftrag zu erteilen. Viele erfahrene Hochzeitsfotografen haben heute eine Webseite, auf der man ihre Fotografien anschauen kann.

So können Sie einige Fotografen in nähere Auswahl ziehen. Dabei müssen Sie sich nicht immer einen Hochzeitsfotografen aus Ihrer geografischen Umgebung wählen. In vielen Fällen hat sich herausgestellt, dass ein Hochzeitsfotograf besondere Inspiration findet, wenn er außerhalb seiner gewohnten Umgebung Fotos macht. Schauen Sie also ruhig einmal die Webseiten von Fotografen aus anderen Bundesländern an. Hier kommt auch wieder die Preisfrage zur Diskussion, denn mit größter Wahrscheinlichkeit wird es teurer sein, einen Fotografen aus einer anderen Stadt mit den Hochzeitsfotos zu betrauen.

Nachdem Sie einige Fotografen in nähere Wahl gezogen haben, wird es Zeit, für ein persönliches Gespräch. Sie sollten Ihren Hochzeitsfotografen erst dann beauftragen, wenn Sie ihn persönlich kennengelernt haben. Es ist wichtig, dass zwischen Ihnen und dem Fotografen sofort ein gutes Verhältnis zustande kommt und Sie das Gefühl haben, dem Fotografen vertrauen zu können. Sollte das nicht der Fall sein, so ist es besser, sich für einen anderen Fotografen zu entscheiden, auch wenn gute Referenzen und eine beeindruckende Webseite vorliegen. Eine gegenseitige Sympathie gehört zu den wichtigsten Punkten bei der Wahl des Fotografen.

Im nächsten Schritt geht es dann darum, alle Details mit dem Fotografen durchzusprechen. Sprechen Sie offen darüber, welche Art von Hochzeitsfotos Sie sich wünschen und erkunden Sie, welche Möglichkeiten Ihnen der Fotograf bieten kann. Dabei sollten Sie auch festlegen, wie viele Bilder gemacht werden sollen und auf welche Weise sie übermittelt werden sollen. Neben Papierabzügen stehen Ihnen dafür heute online Fotos zum Downloaden ebenso zur Wahl, wie Fotos auf DVD oder USB.

Sind alle Punkte geklärt und Sie haben immer noch ein gutes Gefühl, so haben Sie Ihren  Hochzeitsfotografen gefunden und Sie dürfen sich mit Sicherheit auf herrliche Hochzeitsfotos freuen.

Schritt 3 – Das Brautkleid – Prinzessinnenträume werden wahr

  • 284
    Shares