Die perfekte Planung für die kirchliche Trauung

 

 

 

 

Sie möchten Ihre Ehe auch in vor Gott besiegeln? Vorher sollten Sie einen Überblick anfertigen, um genau zu wissen, was Sie dabei planen und erledigen müssen. Danach steht Ihrer romantischen Trauung nichts mehr im Wege!

Kirchliche Trauung – Katholische oder evangelische Trauung

Das Braupaar lässt sich je nach Zugehörigkeit, evangelisch oder katholisch trauen. Sie sind evangelisch, Ihr Partner aber katholisch? Dabei steht trotzdem einer kirchlichen Trauung kein Hindernis im Weg. Unser Tipp: Sprechen Sie vorher erst mit Ihrem Pfarrer beziehungsweise Pastor. Meistens finden sich hier gute Lösungen. Man kann auch eine ökumenische Trauung den “goldenen Mittelweg” wählen, die sowohl von katholischen oder evangelischen Geistlichen vollzogen werden darf. Man kann die Trauung auch von einem Geistlichen vollziehen lassen. In jedem Fall müssen bestimmte Dokumente für die kirchliche Trauung vorgelegt werden.

Planung und Vorbereitung der Trauung

Als Erstes sollte der gewünschte Hochzeitstag rechtzeitig mit dem Geistlichen abgesprochen werden. Zuerst wird ein Treffen von Braut und Pfarrer vereinbart, um den genauen Ablauf  der Trauung zu besprechen. In der Kirche werden auch “Brautseminare” oder “Ehevorbereitungsseminare” angeboten. Diese haben das Ziel, den Sinn einer kirchlichen Trauung näher zu bringen. Außerdem soll auch die Partnerschaft vertieft werden.

Ort der Trauung – frei wählbar?

Es muss nicht unbedingt in der Kirche der Heimatgemeinde geheiratet werden. Möchten vielleicht zwei Wiener in Innsbruck die Ehe schließen – daran kann Sie nichts hindern. Der Weg führt aber immer zuerst zum zuständigen Pfarrer, der dann den Kontakt mit dem fernen Kollegen herstellt und ihm ganz offiziell die Genehmigung zur Trauung erteilt. 

Noch nicht einmal eine Kirche ist nötig, um katholisch, evangelisch oder ökumenisch zu heiraten. Stimmt der Pfarrer zu, kann die Zeremonie auch an einem Wunschort abhalten werden. Und für den Fall, dass sich das Paar einen neutralen Geistlichen wünscht, so kann sich das Brautpaar einfach an einen freien Theologen wenden.

Zurück zum Hochzeit ABC