Rituale zur Hochzeit: Hochzeitsspiele

 

 

 

 

 

Die Liste der Hochzeitsspiele ist enorm. Das Braupaar steht dabei immer im Mittelpunkt.

Hochzeitsspiele im Vorhinein festlegen
Bei der Auwahl der Spiel sollte auf jeden Fall auf die Gästeliste und das Umfeld Rückscht genommen werden. Ist die Hochhzeitsfeier formell, so dürfen auch die Spiele nicht allzu ausfallend sein. Das solle am besten von Freunden und Verwandten in Betracht gezogen werden, denn sie sind die jenigen, die die Spiele organisieren.

Ein sehr beliebtes Spiel ist das Ehequiz. Bei dem Spiel sitzen Braut und Bräutigam an den Rücken und halten ein Utensil, welches ihrem Geschlecht entspricht. Danach müssen Braut und Bräutigam sämtliche Fragen beantworten und beweisen, wie gut sie sich eigentlich kennen.

Recht gern gesehen sind auch Fotos vom Brautpaar oder von den Freunden aus dem Alltagsleben, die über einen Beamer auf eine Leinwand geworfen werden und auch für viel Gesprächsstoff sorgen.

Aus Ideen werden Geschenke
Eine gesonders  originelle Idee ist es, wenn das Brautpaar und die Gäste in die Entstehung der Hochzeitsgeschenke mit einbezogen werden. Ein Beispiel wäre, jedem Gast eine Postkarte zu geben, die bereits frankiert und mit einem bestimmten Datum versehen ist. Von der  Anzahl der Gäste abhängig werden die Postkarten mit Wünschen oder lustigen Sprüchen jeweils im Abstand von einer, zwei oder vier Wochen an das Brautpaar versendet.

Eine schöne Idee wäre auch ein Gästebuch. Tipp: Möchten Sie ganz besondere, individuelle Fotos schießen, geben Sie den Gästen einen großen, dekorativen Bilderrahmen in die Hand. Danch werden alle Anwesenden paarweise oder in kleinen Gruppen fotografiert, während diese den Bilderrahmen festhalten und auf diese Weise ein Bild entstehen lassen.