Eine stimmungsvolle Hochzeitsfeier

Die Suche nach dem passenden Rahmen für Trauung und Hochzeitsfeier ist auf dem Weg zum „Ja“ eine der wichtigsten Entscheidungen für eine gelungene Hochzeit. Es müssen einige Überlegungen angestellt werden, bevor sich das Hochzeitspaar auf einen Ort einigen kann, der allen Wünschen entspricht und auch in den geplanten Finanzrahmen passt.

Wer nur am Standesamt heiraten will, sollte beachten, dass für die geladenen Gäste auch ausreichend Platz zur Verfügung steht. Kürzen Sie im Zweifelsfall die Liste lieber um ein paar Namen ein, damit die wichtigsten Gäste auf jeden Fall einen Sitzplatz haben. Bei der anschließenden Hochzeitsfeier können dann ja wieder alle Gäste bei Ihnen sein.

Flexibel planen kann man übrigens auch für die kirchliche Trauung. Denn die nimmt der Pfarrer Ihrer Wahl nach Absprache auch gerne an einem anderen Ort als in der Kirche vor.

Und jetzt? – Wie geht es weiter?

Hochzeitsfeier

Nach Kirche oder Standesamt geht es gemeinsam mit Ihren Gästen zur Hochzeitsfeier. Klassischer Weise per Autokonvoi und mit dem unvermeidlichen Hupkonzert. Die Festlocation ist natürlich längst stimmungsvoll dekoriert und Sie werden im gebührenden Rahmen begrüßt.

Bevor die Hochzeitsfeier aber endgültig beginnen kann, werden üblicherweise die Hochzeitsfotos aufgenommen. Mit einem erfahrenen Profi hinter der Kamera, einem schönen Platz als Hintergrund – im besten Fall bei bestem Tageslicht – entstehen die berühmten „Erinnerungen für die Ewigkeit“, für deren Entstehung man jedenfalls eine gute Stunde einplanen sollte.

Stimmungsmacher bei der Hochzeitsfeier – Hochzeitsmusik

Welche Hochzeitsmusik bei der Trauung gespielt werden soll, können Sie zumindest für das Standesamt selbst festlegen. Bei der kirchlichen Hochzeit sind die Stücke häufig vorgegeben.

Für die Hochzeitsfeier selbst können Sie vom Discjockey über einen Alleinunterhalter bis zur kleinen Band selbstverständlich ganz nach Geschmack entscheiden. Hauptsache, der Mix stimmt und es ist für alle Gäste etwas dabei!

Das Brautpaar kann sich jetzt bis zu einem gewissen Grad entspannen und das Fest selbst in vollen Zügen genießen.

Wen sollten Sie eigentlich einladen?

Ihre engsten Familienangehörigen und Freunde müssen bei der Hochzeitsfeier dabei sein. Sollten Sie mit jemanden nicht gut klar kommen, sollten Sie sich das zweimal überlegen, ob diese Person wirklich am schönsten Tag Ihres Lebens mit dabei sein soll. Sie sollten dies vor allem unterlassen, wenn es zu einem Streit kommen könnte. Ihre Arbeitskollegen können natürlich auch eingeladen werden, besonders, wenn sie mehr als nur Kollegen sind.. Ob es eine gute Idee wäre Freunde einzuladen, mit denen man schon lange kein Kontakt gehabt hat, müssen Sie ganz für sich entscheiden. Entweder wird es schön, da Sie sich wieder sehen und an alte Zeiten erinnern oder es wird peinlich, da man einander gar nicht mehr so richtig kennt.

Wie sollen Sie die Gäste unterhalten?

Na ganz einfach, mit ein paar richtig tollen Hochzeitsspielen. Die Hochzeitsrede ist zudem auch meistens sehr unterhaltsam, da meistens alte Erlebnisse ausgegraben werden. Sie endet entweder in Lachen oder aber in Freudentränen. Je nach dem wie gut die Rede ist, kann auch beides vorkommen.

Haben Sie schon eine Idee, wie das Hochzeitsgedicht aussehen soll? Lesen Sie hier alles in Ruhe nach.

Hier finden Sie nützliche Tipps bezüglich der Hochzeitsplanung.

In unserem Shop finden Sie eine Auswahl an passenden Artikeln für Ihre Hochzeit.