ALTERNATIVEN ZUR KIRCHLICHEN HOCHZEIT

 

 

 

 

 

Jochen J. berichtet während eines Vortrags offen über seien Erfahrungen über Hochzeiten außerhalb der Kirche. Der verliebte sich in eine Ärztin, während er als katholischer Seelsorgen in einem Krankenhaus tätig war. Er entschied sich für ein Leben mit ihr. Das ist jetzt nun zwölf Jahre her. Mit der katholischen Kirche ist das nicht möglich. Im Laufe der Zeit, lernte er zahlreiche Paare kennen, die ein Problem mit der Kirche hatten, die sich jedoch einen Segen und eine Zeremonie im christlichen Sinne für ihre Ehe wünschten. Gemeinsam mit seinen Kollegen, bietet er diesen Paaren, eine Alternative zur kirchlichen Hochzeit an.

Für Paare, die auf eine kirchliche Trauung verzichten wollen, jedoch aber trotzdem den kirchlichen Segen bei der Trauung gerne hätten, gibt es die Möglichkeit einer FREIEN TRAUUNG.

DIE ZEREMONIE ÄUSSERLICH GESTALTEN UND INNERLICH BEJAHEN

Die Freie Trauung wird von einem ausgebildeten Theologen oder auch von einem “Laien” durchgeführt. Das liegt ganz beim Brautpaar. Außerdem entscheidet das Brautpaar selbst über die Gestaltung der Zeremonie, über den Ort der Trauung, ob Trauzeugen oder Hochzeitsgäste anwesend sein sollen oder nicht.

Im Vordergrund bei einer Freien Trauung stehen nicht die äußerlichen Rahmenbedingungen, sondern einander Treue zu geloben. Daher ist es nicht wichtig, dass die Trauung in einer Kirche stattfindet, sondern die inneren Werte, die Menschen zu einer Trauung bewegen um ihre Liebe zu leben. Das ist die Meinung vom Theologen Jochen J., der die Freie Trauung ins Leben gerufen hat und sie auch praktiziert. Denn für den Christen ist die Suche zu Gott entscheidend, und nicht die Zugehörigkeit zu einer Kirche.

ZEIT FÜR EIN PERSÖNLICHES GESPRÄCH

Der Verlauf der Freien Trauung wird vorerst mit dem Brautpaar besprochen. Dies findet zuerst in einem persönlichen Gespräch statt, damit sich das Brautpaar und der Theologe kennen lernen können. Dabei sollen die Vorstellungen vom Brautpaar abgeklärt werden.

ABLAUF DER FREIEN TRAUUNG

Die Trauung dauert in der Regel 45 Minuten. Die Zeremonie beginnt mit dem feierlichen Einzug des Brautpaares und der anschließenden Lesung. Der Trauende wendet sich in einer kurz gehaltenen Ansprache an das Brautpaar, dass seinen Wunsch durch das Eheversprechen und die Beantwortung der Traufrage bekräftigt.

Die Freie Trauung ist zwar eine Alternative zu einer kirchlichen Trauung, soll aber nicht die Ernsthaftigkeit nehmen. Denn auch bei einer Freien Trauung wird ein Bund fürs Leben geschlossen.

FÜR WEM DIESE ALTERNATIVE ZUR KIRCHLICHEN HOCHZEIT GEIGNET IST

  • Paaren mit unterschiedlichen Religionsbekenntnissen
  • Ehepaaren die das Zölibat abgelegt haben
  • Gleichgeschlechtlichen Paaren
  • Jene die eine Alternative zur kirchlichen Hochzeit aus persönlichen Gründen vorziehen

 

 

 

 

 

Zurück zum Hochzeit ABC