Trauzeugen und Ihre Aufgaben – Enge Vertraute des Brautpaars

Als Trauzeuge zu einer Hochzeit gebeten zu werden ist eine ehrenvolle Aufgabe, die auf langer Tradition beruht. Bereits im Mittelalter kann der Einsatz von Trauzeugen bei der Eheschließung nachgewiesen werden. Zu dieser Zeit fielen offizielle Akten oft Bränden oder Kriegsschäden zum Opfer. Daher wurden Trauzeugen bestellt, damit die Ehe auch ohne das Vorhandensein von Papieren ihre Gültigkeit behielt. Auch heute hält man gerne an der alten Tradition fest und die Trauzeugen haben die moralische Aufgabe, die Rechtskraft der Ehe zu bezeugen. Aus diesem Grund werden in der Regel auch die engsten Freunde des Brautpaars gebeten, die Funktion als Trauzeugen auszuüben.

Hinweis: In unserem Onlineshop finden Sie attraktive und nützliche Geschenke für die Trauzeugen.

Die Aufgaben des Trauzeugen

Trauzeugen

Ein Trauzeuge muss volljährig sein und sich am Tag der Hochzeit mit einem gültigen Ausweis bei der Trauungszeremonie einfinden. Sollte der Trauzeuge nicht Deutsch sprechen, muss ein Dolmetscher anwesend sein. Darüber hinaus kann der Trauzeuge auch noch eine ganze Reihe von anderen Aufgaben übernehmen, die in der Regel nach Absprache mit dem Brautpaar festgelegt werden. Dazu können die folgenden Pflichten gehören:

  • – Ausrichten des Polterabends
  • – Hilfe und Rat bei der Organisation der Hochzeit
  • – Liste der Geschenke verwalten
  • – Teilnahme an den Hochzeitsproben

Sowohl Braut als auch Bräutigam lassen sich von den Trauzeugen auch gern bei der Auswahl der Hochzeitskleidung beraten. Und sie wünschen sich generell eine Person, mit der Details der Hochzeit durchgesprochen werden können.

Die Rolle am Hochzeitstag

Am Hochzeitstag sollten die Trauzeugen eine Unterstützung für das Brautpaar sein und darauf achten, dass der Tag wie geplant und ohne Pannen abläuft. So verwahrt der Trauzeuge beispielsweise die Ringe und hält sie im rechten Moment bereit. Er wartet mit dem Bräutigam am Altar auf das Eintreffen der Braut. Auch das Schmücken des Hochzeitswagens und unter Umständen auch das Chauffieren des Hochzeitspaars am Tag der Hochzeit fallen oft in den Verantwortungsbereich des Trauzeugen. Ebenso wird beim Fest eine Tischrede oder ein wohl überlegter Trinkspruch vom Trauzeugen erwartet, der von diesem schon vor dem Fest ausgearbeitet werden sollte.

Trauzeugen – die beste Unterstützung für Braut und Bräutigam

 

 

 

 

Sie sind ein wichtiger Teil der Hochzeit, die dem Brautpaar zahlreiche Aufgaben abnehmen und generell dazu beitragen, dass die Hochzeit ein voller Erfolg wird. Ihre Verantwortung geht weit über ihre Beteiligung an der Zeremonie auf dem Standesamt oder in der Kirche hinaus. Sie beraten bei der Auswahl der Kleidung, organisieren Polterabend oder Junggesellenabschied und beraten andere Gäste bei der Auswahl der Geschenke. Die Liste der Aufgaben, die sie übernehmen können, ist unendlich und erfolgt in Absprache mit dem Brautpaar.

Ein Dank für die Trauzeugen

In den stressigen Wochen der Hochzeitsvorbereitungen sind die oben Genannten eine wertvolle Stütze für das Brautpaar. Natürlich wissen Braut und Bräutigam all diese Hilfe zu schätzen und möchten ihren Dank gerne auf spezielle Weise ausdrücken. Deshalb hält man für die Trauzeugen auf der Hochzeit gerne ein ganz besonderes Geschenk bereit, mit denen man für all die Mühe einen Dank ausspricht. In der Kategorie “Trauzeugen” erhält man dazu die schönsten Ideen. Dazu gehören:

– Personalisierte Taschenuhr
– Pokal beste Trauzeugin
– Personalisierte Spiegeldose
– Feuerzeug mit Gravur

Mit einem solchen Geschenk kann man ihnen eine Freude machen und ihnen zum Ausdruck bringen, wie sehr man ihre Bemühungen geschätzt hat.

Freunde für das Leben

Die Trauzeugen begleiten ein Paar oft auch auf seinem weiteren Lebensweg und können Vermittler bei Problemen in der Ehe sein und sich auch in Taufpaten für die Kinder verwandeln.