Sparen bei der Hochzeit

Jeder hat den Wunsch, dass die eigene Hochzeit zu einem der schönsten Tage im Leben wird. Es soll einfach ein großes Fest mit der ganzen Familie gefeiert werden. Gutes Essen, genug Getränke, eine tolle Location, die Musik und natürlich – nicht zu vergerssen – ein wundervolles Brautkleid – davon träumt jeder.  Jedoch stellt sich die Frage, wer das alles bezahlen soll?

Durchschnittliche Kosten einer Hochzeit

Laut Berechnungen gibt ein Österreicher pro Hochzeit inlusive Flitterwochen ungefähr  13 000 Euro aus. Eine Hochzeit muss aber überhaupt nicht so viel kosten. Egal ob Sie viel oder wenig Geld zur Verfügung haben, Sie sollten sich trotzdem einen Überblick über die Kosten verschaffen.

Gut planen – Viel sparen

Für Ihre Traumhochzeit sollten Sie sich genug Zeit nehmen und auch alles in Ruhe planen. Beim Zusammensitzen mit Freunden und Verwandten sollten Sie abklären, was Sie sich wünschen, was für Sie von besonders großer Bedeutung ist und wie hoch Ihr Budget ist. Eine gute Planung und eine Verteilung der Aufgaben erspart Ihnen viel Stress und natürlich auch unnötige Kosten.

Weniger ist manchmal mehr

Teuer und Aufwendig ist nicht immer gleich Gut. Vergessen Sie nicht, das Preis-Leistungs-Verhältnis zu vergleichen und machen Sie sich ein paar Gedanken, ob die ausgesuchten Produkte auch in Ihr Gesamtkonzept passen.

Setzen Sie Prioritäten

Setzen Sie auf Ihre Prioritäten und verzichten Sie nicht auf Punkte, die Ihnen besonders wichtig sind.

Verteilen Sie Aufgaben

Es ist viel einfacher die Planung gemeinsam zu organisieren, als alles alleine zu erledigen. Geben Sie Ihrer Familie und Feunden die Möglichkeit, sich selbst einzubringen, denn das ist viel lustiger und entspannter. Anstatt jemanden für die Hochzeitsdeko arrangieren, wenn die Freundin das gerne übernehmen würde?

Spar-Tipps für die Hochzeit

Beim Hochzeitstermin Feiertage vermeiden.

Mit Blumen der Saison dekorieren.

Gestalten Sie die Einladungs- und Danksagungskarten selbst.

Anfertigung der Gästeliste mit Bedacht: Sind mehr Gäste eingeplant, müssen Sie auch mit höheren Kosten rechnen.

Vereinhaus oder Gemeinderäume mieten anstatt einem Saal.

Am Nachmittag mit dem Sektempfang beginnen.

Teuere Speisen wie Fisch, Rind oder Meeresfrüchte vermeiden.

Arrangieren Sie ein Partyservice statt einem Restaurant.

Die Auswahl der alkoholischen Getränke eingernzen.

Profis um Tipps bitten.

Gästeliste

Je weniger Gäste Sie zur Hochzeit einladen, desto billiger wid es für Sie. Sie müssen ungeführ  zwischen 45,- und 65,- Euro pro Person  in einem guten Restaurant rechnen. Für Getränke müssten sie nochmal 35,- Euro dazu rechnen.

Guter Zeitplan

Je später Sie mit der Hochzeitsfeier beginnen, desto günstiger ist es. Hochzeiten die einen ganzen Tag dauern kosten viel mehr.

Kosten im Überblick behalten

Verwenden Sie einen Budget-Planer um Ihre Kostne im Überblick zu behalten.