Trauung + Taufe = Traufe!

Die traditionelle Reihenfolge “verliebt, verlobt, verheiratet” und dann ein Baby wird nicht von allen eingehalten. Es ist nicht unbedingt jedermanns Geschmack schwanger zu heiraten. Außerdem sind viele Paare bereits vor ihrer Trauung ein Paar. Viele entscheiden sich erst später zu heiraten, nach ihrem Kind oder vielleicht sogar Kindern.

Daher ziehen es viele vor, die Geburt des Kindes und den Beginn der Ehe in einem großen Fest zu feiern – beide Ereignisse prägt die Liebe zweier Menschen zueinander.

Bei einer “Traufe“, das bedeutet einem Gottesdienst, in der Trauung und Taufe kombinieren. Das Kind ist nun gesegnet und ist in der Gemeinde aufgenommen. Die Eltern bitten bei der Trauung um den Segen Gottes für eine glückliche Ehe.

Durch diesen besonderen Gottesdienst ist die Rolle des Brautpaares betont und soll ihnen auch Kraft für das neue Leben als Familie geben. 

Ein großer Vorteil der Traufe ist es, dass zwei besonders wichtige und emotionale Anlässe mit nur einer großen Feier gefeiert werden. Nicht nur die Zeit, Organisationsaufwand und Kosten sind in einem vereint, sondern es verleiht dem Fest auch eine ganz persönliche und einzigartige Note.

Bei der Organisation sollte beachtet werden, dass nicht eines der beiden Feste – meistens die Taufe – “zu kurz kommt”. Im Vorgespräch mit dem Pfarrer sollte besonders viel Wert auf eine ausgewogene Aufteilung der beiden zeremoniellen Handlungen gelegt werden.

Im Leben der Eltern steht der kleine Täufling im Mittelpunkt. Daher wird das Kind nicht nur während des Gottesdienstes, sondern auch bei der anschließenden “Trauffeier” gebührend gefeiert. Was halten Sie von einer eigenen “Tauftorte” neben der Hochzeitstorte und zwei getrennten Geschenktischen?

Nostalgie im Kinderzimmer

Neben Möbeln, Geschirr, Spielzeug, Textilien und Accessoires klassischer Marken wie GreenGate, Rice, Room Seven, Cath Kidston, Lexington, Käthe Kruse oder Petit Bateau erhält man bei Nostalgie im Kinderzimmer Dinge, die man sonst nirgendwo mehr findet: Handgenähte Krabbeldecken, Bettwäsche aus altem Blümchenstoff, individuelle Namenstaschen, selbst gemachte Püppchen und vieles

Zurück zum Hochzeit ABC