Ballons zur Hochzeit – eine romantische Tradition

Wer eine traditionelle Hochzeit feiern möchte, sollte dabei auch alte Bräuchen und Sitten pflegen, die einen doppelten Sinn haben. Einmal sind sie dazu angetan, dem jungen Brautpaar Glück zu wünschen und zum anderen sind sie Punkte in Hochzeitsprogramm, die zur Unterhaltung der Gäste beitragen. Das Steigen lassen von Ballons bei der Hochzeit gehört zu diesen Bräuchen. Es wird immer beliebter Luftballone steigen zu lassen und wird mit einer schönen Erinnerung festgehalten.

Das benötigt man zum Ballon Fliegenlassen

Ein Ballon Hochzeit Spiel wird oft nicht vom Brautpaar selbst organisiert, sondern fällt in den Aufgabenbereich des Trauzeugen und kann auch ein Geschenk von den Gästen sein. Das Fliegenlassen der Ballons Hochzeit gestaltete sich relativ einfach. Man braucht dazu:

  • - bunte Luftballons in schönen Farben und Formen
    – Luftballon Schnur
    – Luftballonkarten
    – Helium zum Füllen

Oft kann man diese einzelnen Komponenten auch als fertiges Set kaufen. Entscheidet man sich dazu, alle Gegenstände einzeln zu kaufen, so gilt es bei der Auswahl der Luftballons darauf zu achten, dass sie für Helium geeignet sind. Besonders gern werden die Ballons auch in den Farben der Hochzeit gewählt.

So gestaltet sich das Ballon Spiel

Gerne lässt man die Ballons bei der Hochzeit steigen, sobald das Brautpaar aus der Kirche oder dem Standesamt kommt. Jeder Gast erhält einen Luftballon, an dem eine Luftballonschnur und eine Luftballonkarte befestigt sind. Auf der Karte wird das Datum der Hochzeit sowie Name und Adresse des Brautpaars vermerkt. Dann lassen alle Gäste ihre Ballons zur gleichen Zeit in den Himmel steigen, was ein besonders romantisches Bild erzeugt. Oft fliegen die Ballons viele Kilometer weit. Es ist Brauch, dass der Finder der Ballonkarte eine Nachricht an das Hochzeitspaar sendet, um es wissen zu lassen, wo ein Ballon gefunden wurde. So hat das Paar auch noch nach der Hochzeit an diesem hübschen Spiel Freude.