So finden Sie die perfekte Locations zum Heiraten

 

 

 

 

 

Verzweiflung über die Locations zum Heiraten? Sie haben endlich den Partner fürs Leben gefunden und sich entschlossen, endlich den großen Schritt zu wagen und vor den Traualtar zu treten. Jetzt steht Ihnen eine schwierige Frage bevor: Wie findet man die perfekte Hochzeitslocation? Es heißt, keine Zeit verlieren, denn die meisten Locations sind bereist bis zu zwei Jahre im Vorhinein reserviert. Hier haben wir für Sie sehr wichtige Kriterien zusammengestellt, auf was Sie ganz besonders achten sollten.

Diese fünf Hauptkriterien müssen unbedingt passen!

1. Wie viele Personen möchten Sie einladen?

Die Hochzeitslocation ist von ganz großer Bedeutung: Jedoch sollten Sie sich vorher um Folgendes im Klaren sein -Hochzeit im kleinen Kreis oder mit allen Freunden und Verwandten?

Bevor Sie sich an die eigentliche Planung der Location machen, sollten Sie gemeinsam entscheiden, wie viele Gäste Sie zur Hochzeit einladen möchten – die Wahl der Hochzeitslocation ist davon abhängig. Am Anfang steht die Erstellung der Gästeliste.

Möchten Sie unbedingt in einem großen Saal feiern, dann sollte die Hochzeitsgesellschaft aber auch nicht zu klein ausfallen – die Hochzeit verliert sich sonst im Raum. Denn ein großes Festzelt braucht viele Gäste, damit die Stimmung aufkommt.

Unser Tipp: Sie können davon ausgehen, dass ungefähr 10 Prozent Ihrer Gäste absagen werden. Beachten Sie aber, dass die Hochzeitslocation auch bei einer geringeren oder einer höheren Absagequote weder überfüllt ist noch zu leer aussieht – denn das sind absolute Stimmungskiller.

Außerdem ist es wichtig, dass die Location nicht zu viele unterschiedliche Räume hat – sonst verläuft sich die Hochzeit zu sehr.

2. Wie hoch ist das Budget, dass Sie zur Verfügung haben?

Damit sich nicht das ganze Geld ausgeben, sollten Sie sich im Klaren sein, wieviel Budget Sie für Ihre Hochzeit auch zur Verfügung haben.
Ohne Planung vom Budget geht es nicht. Bevor Sie sich an die Planung machen, sollten Sie sich ein Limit bei der Location setzen.

Unser Tipp: Planen Sie kein Geld ein, die sie nicht sicher haben. Eine Hochzeit am Strand mit allen Freunden und Verwandten kostet viel  mehr als eine kleine Feier im heimischen Garten – traumhaft kann beides werden.

Nachdem Sie sich nun über das Budget und Größe geeinigt haben, wird es endlich konkret: Wie heiraten wir nun?

Klassisch? Dabei  bieten sich Festsäle mit Partyservice, das Traumschloss oder ein Pavillon im Garten oder am Strand an.
Oder lieber ungewöhnlich? Für exotische Wünsche gibt es eine große Auswahl. So können Sie zum Beispiel im Stadion, am Valentinstag in Paris, zwischen Fischen im Sea Life , auf dem Segelboot.

Unser Tipp: Fragen Sie Freunde und Verwandte nach Empfehlungen und fragen Sie aber auch bei den Standesämtern in Ihrer Nähe nach. Dort erhalten Sie wertvolle Ratschläge.

4. Wie ist es mit der Entfernung zwischen Kirche, Standesamt und Gäste?

Vorher müssen Sie sich auch überlegen, wo Sie sich vor Beginn der Feierlichkeiten das Ja-Wort geben. Haben Sie bereits ein Standesamt und/oder eine Kirche gefunden, die Ihnen gefällt? Eines gilt, und zwar dass zwischen dem Ort der Heirat und der Hochzeitsfeier nicht mehr als 15 Minuten Autofahrtzeit liegen sollten.

Sie möchen ja auch nicht zu lange im Auto sitzen: Der Ort der Trauung und der Hochzeitsfeier sollten nicht zu weit auseinander liegen.
Grundsätzlich wäre es natürlich auch wichtig, dass die Hochzeit für die große Mehrzahl der Gäste nicht zu weit weg ist, damit Sie auch kommen können. Für weiter anreisende Freunde und Verwandte sollten Sie vorab Übernachtungsmöglichkeiten organisieren.

5. Wie ist es mit der Verfügbarkeit?

Der Termin der Hochzeit muss mit dem Standesamt und/oder der Kirche sowie der Location abgeklärt werden, bevor Sie die Hochzeitseinladungen verschicken können.

Besonders beliebte Locations zum Heiraten sind oft bereits über Jahre vorher ausgebucht. Kümmern Sie sich daher am besten bereits über ein Jahr vor Ihrer Hochzeit um den Termin und den Ort der Feierlichkeiten.

Von den meisten Locations wird eine Vorabreservierung angeboten – bis es zu einer konkreten Buchungsanfrage kommt.

Die neun Nebenkriterien

1. Wetteralternativen

Sichern Sie sich eine regensichere Alternative. Haben Sie eine Hochzeit im Freien gefragt, so sollten Sie sich bereits im Voraus um Alternativen kümmern, damit die Hochzeit bei einem Sturm oder bei Regen nicht ins Wasser fällt. Je näher die Ausweichmöglichkeit ist, desto besser ist es.

2. Catering

Hochzeiten sind einfach mit gutem Essen verbunden.
Für viele Ihrer Gäste ist das Essen das Wichtigste bei einer gelungenen Hochzeit. Sie sollten mit den Veranstaltern abklären, ob Sie einen eigenen Cateringservice beauftragen können oder ob das Essen von der Location gestellt wird.

Zuletzt sollten Sie unbedingt ein Probeessen ausmachen – und abklären, ob auch für vegetarische oder vegane Alternativen gesorgt wird. Das gleiche gilt  auch für die Hochzeitstorte.

3. Musik

Auch für Hochzeiten gilt: No Music, no Party.

Ohne Musik gibt es keine Hochzeitsfeier. Daher ist es wichtig: Gibt es Platz für eine Band und/oder einen DJ? Gibt es genug Platz zum Tanzen. Schlechte Musik kann eine ganze Hochzeit ruinieren. Überzeugen Sie sich daher auch vorab von der Akustik im Raum.

4. Dekoration

Die Dekoration Ihrer Hochzeit sollte sich an der Location orientieren.
Es ist wichtig, Ihre Dekorationswünsche in die Location einzubinden. .

Sie sollten sich auch die Beleuchtung ansehen  – zu der Zeit, zu der die Hochzeitsfeier stattfindet.

5. Hausregeln

Bei Planung eines Feuerwerkes, sollten Sie abklären, ob das überhaupt erlaubt ist.
Gibt es eine Schlusszeit? Gibt es Lautstärkebeschränkungen? Sind Kerzen erlaubt? Wer diese Fragen nicht vorab klärt, könnte eine kurze (und leise) Hochzeit erleben.

6. Parkplätze

Sie sollten auch unbedingt für eine ausreichende Anzahl an Parkplätzen vor Ihrer Location sorgen.

Unser Tipp: Es sollte daher halb so viele Parkplätze wie Gäste geben.

7. Übernachtungsmöglichkeiten

Fall Sie weit weg von der Heimat oder haben Sie Gäste von weiter weg eingeladen, sollten Sie für Übernachtungsmöglichkeiten sorgen und vorreservieren. Idealerweise verfügt die Location über ein Zimmer für die Gäste, damit sie in der Nacht nicht mehr fahren müssen – so können Sie den schönsten Tag in Ihrem Leben alle gemeinsam ohne Stress erleben. Vermerken Sie die Übernachtungsmöglichkeiten beispielsweise einfach direkt auf der Hochzeitseinladung:

Für das Brautpaar besonders interessant: Gibt es in der Location eine Hochzeitssuite?

8. Weitere Hochzeiten

Es ist in der Regel nicht unüblich, dass an Locations mehrere Hochzeiten an einem Tag gefeiert werden – wichtig ist, dass sich die Hochzeitsgesellschaften nicht in die Quere kommen, zum Beispiel mit lauter Musik. Klären Sie das mit den Veranstaltern ab.

9. Reinigung

Von vielen Gastronomen wird ein Reinigungsdienst angeboten – das erspart Ihnen den Stress am folgenden Tag. Fragen Sie zur Sicherheit nach, oft ist der sogar im Angebot inklusive.