• Von iris
  • in Blogartikel für Produkte
  • April 22, 2019

Wunschblüten, eine zauberhafte Idee für das Gästebuch

Blütenmotive passen wunderbar zu jeder Hochzeit und sin in vielen Deko Elementen wiederzufinden. Es gibt eine wunderschöne Idee, um Blüten aus Papier zu einer speziellen Zeremonie auf der Hochzeit zu machen, die späterhin auch als Gästealbum als Erinnerung aufbewahrt werden können. Gleichzeitig ist die Zeremonie mit den Papierblüten auch eine Unterhaltungseinlage für die Gäste, an der alle Anwesenden teilnehmen können.



So werden die Papierblüten eingesetzt

Aus Papier schneidet man Blüten mit mehreren Blütenblättern aus Papier aus. Dazu kann man eine Vorlage auch im Internet downloaden. Für die Zeremonie sollte eine Zinkbadewanne oder ein ähnlich großes Gefäß mit Wasser gefüllt bereitstehen. Auf der Feier verteilt man die Papierblüten an die Gäste und bietet diese, einen persönlichen Wunsch auf die Blüten zu schreiben.

Man sollte darauf achten, dass eine ausreichende Menge Stifte zur Verfügung steht. Dann werden alle Blütenblätter zur Mitte hin zusammengefaltet, so dass der Wunsch verborgen bleibt. Dann werden die geschlossenen Blüten in der Wanne vorsichtig auf die Wasseroberfläche gelegt. Durch den Kontakt mit dem Wasser öffnen sich die Blüten und verwandeln sich in ein Meer von liebevollen Botschaften. Dieser Augenblick ist für alle Beteiligten romantisch und emotionsgeladen und bietet natürlich auch eine Gelegenheit für schöne Fotos.

Video als Anleitung:

Ein schönes Andenken

Nachdem sich die Blüten auf der Wasseroberfläche geöffnet haben und von allen Gästen gebührend bewundert worden sin, kann man sie aus der Wanne entnehmen und vorsichtig trocknen. Dazu kann beispielsweise eine aufgespannte Leine mit Wäscheklammern dienen. Schließlich kann man die einzelnen getrockneten Blüten in einem Album zusammenfassen, das gleichzeitig auch als Gästebuch dient und ein persönliches Andenken an jeden Gast, der auf der Hochzeit zugegen war, gewährt.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel