To-do-Liste nach der Hochzeit: Ummeldung

Checkliste

Checkliste nach der Hochzeit: Ummeldung

 

Nach den wundervollen Flitterwochen und Glücksgefühlen warten auch auf Sie noch einige Behördengänge wie die Ummeldung. Es führt kein Weg daran vorbei. Sie müssen Ihren neuen Nachnamen sowie Ihren möglicherweise geänderten Wohnort überall bekannt geben. Schließlich möchten Sie für Dienstleister wie Post und Paketdienst erreichbar sein. Und es ist auch für andere Ämter und Behörden wichtig, dass Ihre Daten korrekt sind. Hier haben wir für Sie einen Überblick zusammengestellt, welche Behörden und Institutionen Sie nach der Hochzeit besuchen müssen.

Berufliche Ummeldungen

  • Sie sollten das Finanzamt besuchen, dort wird die Lohnsteuerklasse neu aktualisiert.
  • Des Weiteren wäre es gut, Ihre Visitenkarten so bald als möglich neu drucken zu lassen.
  • Ihren Firmen-Telefonbucheintrag, Intranet, usw. sollten Sie auch ändern lassen und Ihre Krankenversicherung über diese Änderung informieren.
  • Sollte in Ihrer E-Mail-Adresse Ihr Nachname beinhaltet sein, müssen Sie diese ebenfalls aktualisieren.

Private Ummeldungen

Auch für Sie persönlich gibt es einige Dinge zu aktualisieren oder neu anzufordern.

  • Eine neue Beantragung von Personalausweis und Reisepass beim Meldeamt.
  • Es wäre von Vorteil, bei der KFZ-Meldestelle den Fahrzeugbrief und -schein sowie Führerschein aktualisieren zu lassen – muss aber nicht unbedingt sein!
  • Erneuerung vom Telefonbucheintrag bei der Telekom.
  • Informieren von Banken/Sparkasse: In der Erbschaft gelten jetzt andere Regeln. Es wäre auch eine gegenseitige Kontovollmacht von Vorteil.
  • Information der Versicherung über die Änderung: Haben beide Partner eine Haftpflicht- oder Hausratsversicherung, dann kann eine storniert/gekündigt werden.
  • Sie können sich gegenseitig absichern, wenn Sie eine Lebensversicherung abschließen.
  • Andere Mitgliedschaften aktualisieren.

Die wichtigsten Änderungen möchten Ihre Gäste natürlich auch erfahren. Aber vielleicht sind nicht alle Ihre Gäste Personen, die Sie häufig sehen und wissen daher noch nicht Bescheid. Vielleicht wollen Sie zum Beispiel nach der Hochzeit eine Ummeldung machen oder den Wohnort wechseln. Haben Sie das vor, dann können Sie diese Information, Ihren neuen Namen und die Adresse, in einer Dankeskarte Ihren Gästen einfach mitteilen.