• Von iris
  • in Blogartikel für das Brautpaar
  • Januar 25, 2019

Trauzeugen – Ein Beistand für das Brautpaar

Die Trauzeugen sind ein wichtiger Beistand für das Brautpaar und sollten daher mit Bedacht gewählt werden. Nicht immer fällt die Wahl ganz leicht, weil man niemanden vor den Kopf stoßen möchte. Unter Umständen fühlt sich der große Bruder übergangen, wenn man den besten Freund fragt. Auf den Standesämtern haben sich die Regeln heute jedoch gelockert. Nur in der Schweiz ist es noch Pflicht, einen Trauzeugen zu benennen. In Deutschland und Österreich kann man inzwischen auch ohne Trauzeugen heiraten. Deshalb entscheiden sich auch viele Paare, keinen Trauzeugen zu benennen, um dem Problem der Wahl aus dem Wege zu gehen.



Mehr als ein Trauzeuge pro Person

Es gibt jedoch auch noch eine andere Lösung, wenn man sich gar nicht entscheiden kann. Die meisten Standesämter machen es heute auch möglich, zwei Trauzeugen pro Person zu registrieren. Sicherheitshalber sollte man jedoch vorher beim zuständigen Standesamt nachfragen.

So wählt man den Trauzeugen

Der Trauzeuge sollte einige wichtige Charakteristiken aufweisen. Er ist der wichtigste Helfer für die Braut und den Bräutigam und es sollte sich um eine Person handeln, der man volles Vertrauen schenkt. Man sollte die Person also bereits eine Weile kennen und gerne bei ihr Rat suchen. Wichtig ist es natürlich auch, dass der Trauzeuge ausreichend Zeit hat, um an den Hochzeitsvorbereitungen teilzunehmen. Außerdem sollten beide Trauzeugen sowohl zum Bräutigam als auch zur Braut ein gutes Verhältnis haben und dazu geeignet sein, um verschiedene Aufgaben übernehmen zu können. Auch gesetzliche Anforderungen sind zu bedenken: Der Trauzeuge muss mindestens 18 Jahre alt sein, einen Personalausweis besitzen und Deutsch sprechen. Ist der Trauzeuge der deutschen Sprache nicht mächtig, muss für das Standesamt ein Dolmetscher zugegen sein. Hat man dann den perfekten Trauzeugen gefunden, so gilt es nur noch, eine besonders nette Weise zu finden, um die Person zu bitten, diese große Aufgabe zu übernehmen.

Notizbuch für die Hochzeit

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 12 Monaten gemütlich die Hochzeit planen
  3. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  4. Hochzeitskostenplaner
  5. Wie viel kostet eine Hochzeit
  6. Spartipps für die Hochzeit
  • 284
    Shares

Weitere Artikel