• Von iris
  • in News
  • Dezember 4, 2020

Das Unsichtbare sichtbar machen

Was ist das Besondere an einer freien Trauung?

Lange Zeit fristeten freie Trauungen eher ein Nischendasein. Wenn es um die Frage danach, wie die Trauung ablaufen soll ging, dann war da in den meisten Köpfen nur das Standesamt und/oder die Kirche. Manchmal gab es auch die Idee, den Pastor die Trauung außerhalb der Kirche durchführen zu lassen.

Heute werden freie Trauungen zunehmend bekannter. Und auch immer beliebter.
Denn leider sind viele Vermählungen im Standesamt noch recht unaufregend und oft ist das gewünschte Datum oder der passende Ort nicht machbar. Und nicht jede/r wünscht sich für den emotionalen Rahmen den kirchlichen Einfluss bei der Hochzeit.



Hier kann eine freie Trauung die Lösung sein. Zwar ersetzt eine freie Trauung nicht das Standesamt – aber sie kann eine wundervolle emotionale Ergänzung sein. Diese individuelle Zeremonie kann im eigenen Garten, am Strand oder im Wald stattfinden. Genauso, wie ihr es euch als Paar wünscht.

Vorteil einer Traurednerin

Ein großer Vorteil der freien Trauung liegt darin, dass jeder Redner*in sein kann, den ihr euch wünscht. So kann die Zeremonie jemand aus der Familie oder aus dem Freundeskreis übernehmen, zu dem ihr möglicherweise eine ganz besondere Bindung habt. Hier lauft ihr jedoch immer auch Gefahr, dass diese Person von den eigenen Emotionen überrannt wird, was sich auch auf die Zeremonie auswirken kann.

Aus meiner Erfahrung rate ich somit immer zu einem professionellen Redner*in. Diese sind darauf spezialisiert, Gefühle und Emotionen in Worten zu transportieren.
Eine freie Traurednerin lernt euch vor der Zeremonie ausgiebig kennen, kreiert mit euch den Ablauf und Rituale und erzählt eure Geschichte emotional. Sie sieht und zeigt eure Liebe genauso, wie sie ist. Mit all ihren Facetten.

Elisabeth Mandl – Traurednerin aus Berlin

Elisabeth Mandl ist schon seit ihrer Kindheit fasziniert von diesen besonderen Momenten der Verbindung. Bei denen die Liebe zwischen zwei Menschen und die Verbindung aller Anwesenden zelebriert wird. Sie kommt aus Berlin und gestaltet freie Trauungen für Paare deutschlandweit. Dabei schreckt sie auch nicht vor ausgefallenen Ideen zurück und macht gern Dinge auch mal anders, gegen alle Konventionen.

Durch ihren beruflichen Hintergrund im Bereich Journalismus und ihre vielen Aufenthalte im Ausland (u. a. lebte sie lange in Asien und lernte dort Meditation und Innehalten) vereint sie Kreativität mit Achtsamkeit und Organisationstalent. Zudem habt ihr mit ihr auch die Möglichkeit, eure Trauung in englisch oder auch virtuell erleben zu können.

Weitere Infos zu Elisabeth Mandl findet ihr auf ihrer Website: www.deinezeremonie.de Ein kostenloses Kennenlerngespräch könnt ihr per E-Mail erlebe@deinezeremonie.de vereinbaren.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel