• Von iris
  • in Blogartikel für Produkte
  • August 11, 2020

Brautnägel richtig & stilvoll gestalten

Sie tragen nur selten Nagellack oder häufig nur einfache French Nails? Bei Ihrer Hochzeit sollten Sie allerdings nicht darauf vergessen, Ihre Nägel richtig in Szene zu setzen. Immerhin wird es höchstwahrscheinlich dutzende Nahaufnahmen von Ihren Händen geben – zusammen mit dem neuen Ehering an den Fingern. Später werden Sie an Fotos mit wunderschönen Brautnägeln erfreuen. Was Sie bei diesen beachten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.



Was muss ich beachten?

Die perfekten Brautnägel sind dezent, aber trotzdem schön. Zarte Nude-Töne und einfache Muster oder ein wenig Glitzer sind am beliebtesten. Doch wie immer gilt: Individualität macht Sie am schönsten. Deshalb können Sie bei Ihrer Maniküre auch gerne Farbe einsetzen, solange diese mit dem Farbkonzept Ihrer Hochzeit in Einklang steht. Selbstverständlich ist es auch möglich, Sie dem Brautkleid oder einfach Ihrer Persönlichkeit anzupassen. Sie haben ein besonderes Hobby? Bringen Sie es mit Ihren Brautnägeln – beispielsweise mit stilvollen Sticker – zum Ausdruck.

Nur auf eines müssen Sie achten: Ihre Fingernägel sollten Ihren Ehering und ihr Kleid nicht überstrahlen. Sie sollen nicht im Fokus stehen, sondern das Bild perfekt ergänzen. Dabei ist es einerlei, ob Sie Ihre Nägel vom Profi gestalten lassen oder sich doch selbst herantrauen. Im Internet gibt es eine große Auswahl von künstlichen Nägeln, die natürlich ausschauen und von hoher Qualität sind. Mit diesen können Sie nur wenig falsch machen und Sie sparen sich obendrein einiges an Geld. Behalten Sie in Gedanken, dass Sie diese Nägel in den meisten Fällen selbst kürzen können, sollten Sie Ihnen am Foto zu lang wirken.

Brautnägel mit Glitzer

Aufpassen: Weniger ist mehr. Gold und Silber kann ein wunderschönes Highlight in Kombination mit zarten Nude-Tönen auf Brautnägeln darstellen. Wenn Sie sich Sorgen machen, dass der Glitzer Überhand gewinnen könnte, dann ist es auch möglich, nur Ihren Ringfinger mit ihm schmücken. Dies hebt den Ehering mit einem schönen Akzent in den Vordergrund.

 

 

 

Brautnägel mit Muster

Muster auf Brautnägeln sind im Trend! Vor allem zarte, die nur beim genauerem Hinsehen entdeckt werden, sind für viele Bräute ein Highlight.

 

Allerdings gibt es auch Kunst auf Nägeln. Wenn Sie kleine Bilder – beispielsweise Blumen – auf Ihren Nägeln haben möchten, dann müssen Sie sich die richtige Maniküre aussuchen. Allerdings können Sie diesen Effekt auch selbst erzielen. Es gibt Aufkleber für Nägel, die sie selbst befestigen können. Dies sollten Sie aber Mehrmals ausprobieren, um am Hochzeitstag ein perfektes Ergebnis erzielen zu können. Außerdem darf das richtige Equipment nicht fehlen: Unterlack, Überlack, die richtige Lackfarbe, Nagelhautentfernen & Co sind unentbehrlich. Zumeist finden Sie eine gute Beschreibung, was Sie hierfür benötigen, direkt bei den Stickers.

 

 

 

Brautnägel mit Steinchen & Co

Steinchen und andere 3-D Effekte können auf Brautnägeln einen wunderschönen Akzent setzen. Auch hier gilt, dass weniger mehr ist. Doch mit diesem Accessoire wird Sie jeder Gast bewundern! Bei diesem Trend kann es ebenfalls eine gute Idee sein, diesen nur auf dem Ringfinger einzusetzen. Auch hier müssen Sie darauf achten, dass Sie Unterlack usw. auf Ihre Nägel auftragen müssen, sollten Sie Ihre natürlichen verwenden.

 

 

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 12 Monaten gemütlich die Hochzeit planen
  3. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  4. Hochzeitskostenplaner
  5. Wie viel kostet eine Hochzeit
  6. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel