Die Sitzordnung für die Hochzeit mit Bedacht gestaltet




 

 

 

Besonders bei einer großen Hochzeit mit vielen geladenen Gästen ist es wichtig, rechtzeitig eine Sitzordnung Hochzeit auszuarbeiten, sodass jeder Gast einen angewiesenen Platz erhält. Eine gut geplante Sitzordnung Hochzeit trägt wesentlich zum Gelingen der Feier bei und sorgt auch für die richtige Stimmung. Gäste mit gleichen Interessen können zusammen platziert werden, sodass sich schnell eine angeregte Unterhaltung entwickelt.

Tipps für eine gelungene Sitzordnung an der Hochzeitstafel

Die Hochzeitsvorbereitungen brauchen stets viel Zeit und deshalb lohnt es sich, auch bei der Planung der Sitzordnung Hochzeit so methodisch wie möglich vorzugehen. Dabei kann man bestimmten Schritten folgen:

  • - Vorläufige Gästeliste aufstellen
    – Plätze an der Ehrentafel zuordnen
    – Gäste in Tischgruppen von 8 Personen unterteilen
    – Plätze für alle Tische zuordnen
    – Individuelles Blatt mit Namen für jeden Tisch anlegen
    – Platzkarten für jeden Tisch ausfüllen

Auch wenn man mit der Ausarbeitung der Sitzordnung Hochzeit schon beginnt, bevor man die räumlichen Gegebenheiten des Festsaals kennt, kann man mit der Unterteilung der Gäste in Gruppen von acht Personen fast bei jeder Tischkonfiguration  ausgezeichnet arbeiten.

Wer sitzt am Ehrentisch?

Als Brautpaar trifft man die Entscheidung, wie die Sitzordnung Hochzeit gestaltet wird. Das gilt auch für die Ehrentafel, an der Braut und Bräutigam sitzen. Gemäß dem traditionellen Modell nehmen an der Ehrentafel neben dem Brautpaar Eltern und Großeltern Platz. Bei einer großen Tafel werden auch Geschwister und Trauzeugen an dieser Tafel platziert. Bei einer kirchlichen Trauung ist es auch üblich, das der Pfarrer an der Ehrentafel sitzt. Bei modernen Hochzeiten wird dieser Trend doch immer öfter außer Acht gelassen. Häufig lädt das Brautpaar die engsten Freunde an die Ehrentafel ein, während die Familie Tische in der Nähe erhält. Die Entscheidung für die Sitzordnung kann man heute so treffen, wie man es selbst für richtig hält und sich dabei von alt- hergebrachten Traditionen ruhig lösen.

Mehr Tipps finden Sie auf unserer Website