Die Schärpe – Accessoire mit tieferer Bedeutung


 

Zur Hochzeitsgarderobe werden häufig Schärpen verwendet. Diese breiten, schmückenden und schönen Stoffbänder können entweder wie ein Gürtel um die Taille oder auch über eine Schulter getragen werden und verleihen sowohl Eleganz als auch einen Hauch vom Außergewöhnlichen. Die Schärpe hat eine lange Tradition und wird schon seit Jahrhunderten zu speziellen Ehren gebraucht. Ob beim Militär oder bei einem sportlichen Wettbewerb wird die Ehrenperson stets mit einer Schärpe geziert. Auch bei den modernen Miss Wahlen ist eine Schärpe für die Siegerin nicht aus dem Bild wegzudenken. So ist es kein Wunder, dass diese bedeutungsvollen Accessoires auch auf der Hochzeit ihren Einsatz finden.

Schärpe für Braut und Brautjungfern

Verschiedene Brautkleider sind so gearbeitet, dass sie mit einer schön verzierten Satin Schärpe getragen werden können. Diese sollte gemeinsam mit dem Brautkleid angefertigt werden, so dass eine perfekte Kombination entsteht. Mit einer Brautschärpe kann eine schlanke Taille wunderbar betont werden und der Braut ein märchenhaftes Aussehen garantieren. Die schönen Bänder sind oft reich verziert und können sich durch die folgenden Details auszeichnen:

  • - Stickerei
  • - Strassbesatz
  • - Mit Perlen bestickt
  • - Mit Spitzenapplikationen

Auch die Kleider der Brautjungfern lassen sich wunderbar mit einem Accessoire zieren. Besonders, wenn die Damen unterschiedliche Kleider gewählt haben, sorgt eine Schärpe für einen einheitlichen Auftritt und verleiht den Brautjungfern einen besonderen Status.

Schärpen zum Jungesellinnen Abschied

Auch zum Jungesellinnen Abschied kommen oft Schärpen zum Einsatz, die in diesem Falle stets über eine Schulter getragen werden. Sie sind oft schillernd und aus bunten Stoffen hergestellt. Sie tragen lustige Aufschriften wie: “Next Top Bride” oder “Ladies´ Night” und tragen zu einem lustigen Outfit bei, wenn die Braut mit ihren Freundinnen ausgelassen feiert. In Lokalen und auf der Straße erkennt man an den Schärpen sofort, das die Damen einen Jungesellinnen Abschied feiern und vielerorts wird die Gruppe mit einem freundlichen Lächeln begrüßt.