Hochzeitsgäste: Save the date!

Save the Date: Gerade bei Bekannten oder Arbeitskollegen, die an sich schon für Ihre Hochzeit zugesagt haben, kommt es leichter zu mittelfristigen Verschiebungen oder Terminkollissionen, aufgrund derer die Teilnahme an Ihrem Fest unsicher wird.

Um Planungen für Kirche, Standesamt und vor allem natürlich Ihre Hochzeitstafel lückenlos finalisieren zu können, empfiehlt es sich, rund vier Wochen vor dem definitiven Termin Save-the-date-Karten zu verschicken und die Gäste noch einmal um Bestätigung zu bitten.

Save the Date – Individuell und komplett durchstylen

Um sicherzugehen, dass Ihre gesamten Hochzeits-Drucksorten in Design, Farbgebung und Druckqualität wie aus einem Guss wirken, wäre die gleichzeitige Gestaltung und Herstellung natürlich ideal. Ganz gleich, ob Sie bei einem der zahlreichen Online-Anbieter ordern, einen guten Copyshop oder eine Druckerei in Ihrer Nähe haben.

Neben dem Begleitheft für die Kirche, Menü- und Tischkarten kommt vorab in erster Linie Ihren Hochzeits-Einladungen größte Bedeutung zu. Denn die sind – über ihre rein termintechnische Bedeutung hinaus – gleichzeitig DIE Visitenkarte für Ihr Fest und vermitteln schon einen Eindruck davon, in welcher Art Sie Ihre Hochzeit planen.

Ihre Gäste sind dann also – etwa in Bezug auf die eigene Garderobe – rechtzeitig darauf eingestellt, ob es eher klassisch, besonders romantisch oder ziemlich modern zugehen wird, oder ob Sie überhaupt eine konkrete Themenhochzeit vorgesehen haben.

Entscheidend ist…

… aber einmal, dass Sie selbst wissen, wie groß Ihre Hochzeitsgesellschaft am Tag X tatsächlich sein wird. Denken Sie beim Verfassen Ihrer Einladungen also gleich auch an die Save-the-date-Karten, die zur Erinnerung nachgeschickt werden sollten. Die Bestellmenge kann in diesem Fall durchaus etwas geringen sein, da Sie Ihre eigenen Eltern, Geschwister, Trauzeugen und in die Vorbereitungen sowieso eingebundene Freundinnen oder Freunde ja hoffentlich nicht auch nochmals schriftlich verständigen müssen sollten.

Falls Sie beim Adressieren Ihrer Save-the-date-Karten aber dennoch draufkommen, dass für diesen oder jenen Gast keine mehr da ist – keine Panik: Schön eingescannt oder als pdf-Datei lässt sich ja auch stilvoll per E-Mail nachfragen.

Save the Date