Blumenkinder Hochzeit – liebreizende Begleiter für das Brautpaar

 

 

 

 

 

Sind im Familien- oder Freundeskreis Kinder vorhanden, so ist es eine schöne Tradition, dass diese an der Hochzeit als Blumenkinder teilnehmen. Mit einigen hübschen Details kann man besonders die kleinen Mädchen wie Miniaturbräute ausstatten, sodass auch sie sich als Hauptpersonen auf der Hochzeit fühlen.

Kleiderträume für Blumenkinder

Für Blumenkinder ist die Hochzeit ein ganz besonderes Erlebnis, das oft einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Natürlich trägt das festliche Kleid in besonderem Maße dazu bei. Ein solches Kleid lässt sich leicht fertig kaufen. Allerdings sollte man bis kurz vor der Hochzeit damit warten, um zu garantieren, dass ein solches Kleidchen auch perfekt passt. Zur Ausstattung des Blumenmädchens sollten die folgenden Details gehören:

  • - Blumenmädchenkleid
    – Streukörbchen
    – Rosenblätter
    – Haarkranz

Das Kleid für Blumenmädchen wird meist in Weiß gewählt. Es sind jedoch auch hübsche Modelle in anderen Farben wie Rot, Rosa oder Lila erhältlich, in denen kleine Mädchen ebenfalls bezaubernd aussehen. Das Streukörbchen kann mit Schleifen in der Farbe des Kleids geschmückt werden.

Gestreute Blüten bringen Glück

Gemäß der alten Tradition streuen die Blumenkinder zur Hochzeit Blütenblätter auf den Weg des Hochzeitspaars, um diesem Glück zu bringen. Nicht überall ist das Streuen der Blütenblätter jedoch gerne gesehen, das diese beispielsweise den Kirchenboden schnell verfärben. Man kann jedoch naturgetreu nachgebildete Rosenblätter aus Kunststoff kaufen, bei denen sowohl der Fußboden als auch die Hände der kleinen Blumenstreuer sauber bleiben. So kann man Ärger vermeiden und braucht auf die liebenswerte Tradition des Blumenstreuens nicht zu verzichten.