Die klassische und individuelle Hochzeitsdekoration – Blumengestecke

Neben dem Brautstrauß und den Blumenansteckern, tragen Blumengestecke zum romantischen Flair bei jeder Hochzeit bei. Die Aufmerksamkeit der Gäste richtet sich bei der Feier auf die Tafel, durch Gestecke aus Blumen ist es möglich Geschirr und andere Tischaccessoires in das rechte Licht zu drücken.

Blumengestecke, die zur Saison passen

Sommerblumen in der Winterzeit einfliegen zu lassen ist möglich und wird auch gerne bevorzugt. Zur Winterzeit gibt es so schöne saisonale und preiswerte Blumen, da wäre es schade diese nicht zu verwenden.

  • - für die Winterhochzeit: Christrosen, Amaryllis
  • - Blumen für die Frühlingshochzeit: Anemone, Calla und Tulpe
  • - für die Sommerhochzeit: Lavendel, Sonnenblumen und Wicken
  • - Blumen für die Herbsthochzeit: Dahlie und Hortensie

Neben einer Vielzahl an Farben eignen sich Gerbera und Orchideen als Blumen für jede Saison, da sie immer verfügbar sind.

Worauf man achten sollte beim Kaufen der Gestecke achten

Farblich stimmt man die Gestecke am besten mit dem Stil der Hochzeit ab, um das Gesamtbild abzurunden. Blumen kann man in allen möglichen Farben und Variationen kaufen, daher ist es fast unmöglich keine passenden zu finden. Die Gestecke sollten natürlich auch mit einem Brautstrauß und den Blumenansteckern harmonieren. Generell sollte eine Hochzeit sehr harmonisch und stimmungsvoll wirken, da sie dadurch schöner wirkt. Mit Blumengestecken kann man viel mehr bewirken als man glaubt.

Tipp: Am besten bestellt man die Gestecke schon länger vor der Hochzeit, damit man sich beim Kaufen der anderen Tischaccessoires bereits farblich am Blumengesteck orientieren kann.