Reise nach Jerusalem – für schöne Momente mit dem Brautpaar

Die Reise nach Jerusalem ist ein ganz besonderes Hochzeitsspiel, das dazu führt, dass sich das Brautpaar noch ein ganzes Jahr an diesen Brauch erinnert. Da aus dem Spiel verschiedene gemeinsame Aktivitäten für die Zukunft erwachsen, sollte es von den engsten Freunden des Brautpaars gespielt werden. Sowohl das Brautpaar als auch die Trauzeugen können dieses Spiel organisieren.

Vorbereitung für das Spiel

Das Spiel ist einfach vorzubereiten. Man braucht:

  • – Einen Besenstil
  • – 12 Karten zum Beschriften
  • – Tanzmusik
  • – 12 teilnehmende Paare

Auf di 12 Karten wird für jeden Monat des ersten Jahres nach der Hochzeit eine Aktivität geschrieben, die man für das Brautpaar ausrichten möchte.

So wird das Spiel organisiert

Die Paare, die an der Reise nach Jerusalem teilnehmen, begeben sich auf die Tanzfläche und beginnen zu tanzen. Dabei wird ein Besenstil von Paar zu Paar weiter gereicht. Der Organisator des Spiels hält nun die Musik von Zeit zu Zeit an. Das Paar, das den Besenstil in der Hand hat, wenn die Musik stoppt, gibt den Besenstil an ein anderes Paar weiter und kann sich eine der zwölf Karten mit den Aktivitäten aussuchen, die sie gemeinsam mit dem Brautpaar unternehmen werden. Das Spiel wird auf die gleiche Weise weiter geführt, bis alle 12 Karten vergeben sind. Da das letzte Paar, das auf der Tanzfläche verbleibt, natürlich der Gewinner ist, kann man sich für sie etwas Besonderes ausdenken. Beispielsweise kann das Brautpaar zu der betreffenden Aktivität einladen oder man kann auch einen kleinen Preis verleihen.

Zurück zu den Hochzeitsspielen