Ratgeber für Mütter / Hochzeit

 

 

 

 

 

Wenn der Sohn oder die Tochter vor den Traualtar tritt, ist einer der schönster Momente im Leben einer Mutter. An diesem ganz besonderen Tag sind die Mütter von so großem  Stolz erfüllt. Im flogenden möchten wir Ihnen einen Überblick geben, in wieweit Sie Ihrem Kind, bei den Hochzeitsvorbereitungen helfen können,  um ein unvergessliches Erlebnis mit Ihrem Sohn/Ihrer Tochter gemeinsam zu erleben.

Mutter der Braut

Eine ganz wichtige Frage, die sich jede Brautmutter am Hochzeitstag des Kindes stellt, ist natürlich die passende Kleidung. Jedoch stehen davor noch einige wichtige Aufgaben für die Brautmutter an, bevor das Problem mit der richtigen Robe gelöst wird.

Tipps für die Mutter der Braut

  • Machen Sie einen Vorschlag für die Location der Trauung, den Empfang sowie für die Feier danach.
  • Finden Sie ein paar günstige Cateringfirmen und empfehlen Sie diese weiter.
  • Helfen Sie Ihrer Tochter bei der Suche nach dem richtigen Hochzeitskleid und helfen sie Ihr bei der Auwahl für die Robe für die Flitterwochen.
  • Notieren Sie, wer von der Verwandschaft zur Hochzeit eingeladen werden soll.
  • Vergessen Sie nicht, die Gästeliste mit der Familie des zukünfigten Schwiegersohn zu besprechen, um evt. die Anzahl der Gäste einzuschränken.
  • Machen Sie Ihrer Tochter ein paar Vorschläge bzgl. alter Hochzeitsbräuche.
  • Bei der kirchlichen Trauung sollten Sie in der ersten Reihe Platz nehmen und vergessen Sie nicht,  nach der Trauung, als Erste nach dem Brautpaar die Kirche zu verlassen.
  • Bei der Empfangreihe sollten sie direkt neben Ihrer Tochter Platz nehmen.
  • An diesem Tag sind Sie die Empfangsdame, die sollten die Hochzeitsgäste unauffällig am Brautpaar vorbei leiten
  • In der ersten Tanzsequenz tanzen Sie mit dem Brautvater.

Mutter des Bräutigams

  • Um Ihre zukünftige Schwiegertochter in der Familie aufzunehmen, sollten Sie dies mit einem festlichen Abendessen krönen.
  • Geben Sie Ratschläge bei der Auswahl der Location für den Empfang sowie die Feier danach.
  • Fertigen Sie eine Gästeliste Ihrer Familie und Verwandschaft an und sprechen Sie diese mit der Familie der Braut ab.
  • Statten Sie der Brautmutter einen Besuch ab, um das Brautkleid zu begutachten.
  • Nehmen Sie während dem Empfang gleich neben dem Brautpaar in erster Reihe Platz.
  • In der ersten Tanzsequenz tanzen Sie mit dem Bräutigam.

Die Mutter der Braut sowie die Mutter des Bräutigams sollten ganz besonders darauf Acht geben, nicht die gleiche Farbe bei de Hochzeit zu tragen. Traditionell ist es üblich, dass zuerst die Mutter der Braut Ihr Kleid kauft. Im Anschluss danach holt sich dann die Mutter des Bräutigams Auskunft über Form, Farbe sowie die Länge des Kleides.

Machen Sie sich große Gedanken darüber, welches Kleid für Sie am idealsten wäre. Denn immerhin letztendlich sollen beide Mütter gemeinsam nebeneinander harmonieren.

Tipps für den Kleiderkauf

  • Ihr Aussehen ist sehr wichtig – egal ob Mutter der Braut oder Mutter des Bräutigams – an diesem ganz besonderen Tag werden auch Sie im Mittelpunkt stehen.
  • Besprechen Sie mit der Braut Ihre Kleiderwahl ab. Die Braut bestimmt immerhin die Richtung und wird Ihnen Ihre Vorstellungen nennen.
  • Warten Sie nicht mit dem Kauf des Kleides. Denn später haben Sie mit den Hochzeitsvorbereitungen eine Menge zu tun.
  • Falls Ihnen der Vorschlag (Stil, Farbe,…) der Braut nicht gefällt, so zögern Sie nicht, dies mit der Braut abzusprechen. Denn Sie sollen sich auch wohlfühlen.

Zwei riskante Farben

Zwei ganz besonders ristkante Farben sind Weiß und Schwarz. Weiß sowie creme und elfenbeinfarben sind für die Braut bestimmt. Bei Auswahl der selben Farbe machen Sie der Braut Konkurrenz. Die Farbe Schwarz ist nicht für eine Hochzeit geeignet. Denn tradionell bedeutet die Farbe Schwarz Trauer und Verlust. Mit einer dezenten Farbe können Sie einfach nichts falsch machen.

Die Brautmutter

Die Brautmutter hat viele Pflichten und Aufgaben, um Ihre Tochter bei so einer wichtigen Angelegenheit zu unterstützen. Sie können dabei Ihre eigenen Erfahrungen zur Hilfe nehmen oder sich einfach bei Hochzeit selber Planen Rat holen. Aus diesem Grund haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Denn damit können Sie als Brautmutter strahlen.