Poesie zur Hochzeit / Allgemeine Informationen

 

 

 

 

 

Die Beatles sangen schon damals “All you need is love!”, in der bekanntesten Liebeshymne der Welt! Unsere Gefühle können heutzutage durch moderne Songtexte und Gedichte noch besser zum Ausdruck gebracht werden. Früher hingegen war es ein  Sonett oder eine Oper aus Mozarts Zeiten. Die meisten Brautpaare  haben einen gemeinsamen Song, der für die gemeinsame Zeit und für die Liebe steht. Ein Gedicht kann auch als eine Einleitung der Einladungskarte oder als Motto der Hochzeit dienen – Romantik pur. Hier möchten wir Ihnen noch ein paar romantischste Hochzeitsgedichte der letzten Jahre vorstellen:

Denn alles an dir macht mich so leicht
weil du mich überall erreichst
weil du mich siehst und mir vergibst
und du unbeschreiblich liebst
denn alles an dir macht mich so leicht
weil du mich jeden Tag befreist
weil du gewacht während ich schlief
und du unbeschreiblich bist
denn alles an dir macht mich so leicht.

Laith Al-Deen

Liebe soll nicht,
Liebe kämpft nicht,
Liebe wird nicht,
Liebe ist.
Liebe sucht nicht,
Liebe fragt nicht,
Liebe ist, so wie du bist.

Nena

Du bist das Beste, was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst.
Vergess den Rest der Welt
wenn du bei mir bist.

Du bist das Beste, was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst.
Ich sags dir viel zu selten
es ist schön, dass es dich gibt.

Silbermond

Liebe Nation,

ich will zum Standesamt
Denn ich liebe diese Frau,

sie hat mein Herz entflammt
Sie tut meiner Seele gut,

sie gibt meiner Ebbe Flut
Sie ist alles, was ich will.

Verkehrte Welt,

ich will das Aufgebot
Denn ich liebe diesen Mann,

er ist mein Rettungsboot
Er ist mehr als nur ein Freund,

davon hab ich lang geträumt
Er ist alles, was ich will.

Refrain:
Ja, ja, ich will
Für uns das Hochzeitsfest
Nicht erst morgen, sondern jetzt
Und ich will,

ich werd,

ich brauch,

ich geh,

ich kann.

Ja, ja, ich will
Für uns den Glockenklang
Ganz egal ob Frau, ob Mann
Und ich will,

ich werd,

ich brauch,

ich geh,

ich kann
Zum Standesamt

Liebe Nation,

ich seh es gar nicht ein
Ich will nicht nur allein

von Sinnen sein
Wir sind ein Paar, ich und sie
Vor ihr fall ich auf die Knie
Sie ist alles, was ich will.

Verkehrte Welt,

ich will den Trauschein sehn
Ich will nicht länger noch im Abseits stehn
Wir sind ein Paar, er und ich
Und ich ergebe mich nicht
Er ist alles, was ich will.

Rosenstolz