Nach der Hochzeit nicht vergessen!

Nach der Hochzeit

Wer die große Feier und die Flitterwochen nach der Hochzeit erfolgreich absolviert hat, sollte nicht nur noch einmal seinen Eltern und Gästen stilvoll danken und Hochzeitsgrüße nach der Hochzeit an alle schicken, die nicht dabei waren. Mit der Heiratsurkunde nach der Hochzeit in den Händen sind in den nächsten Tagen einige Ämterbesuche nötig.

Im Folgenden ein paar Dinge, die Sie auf Ihre To-do-Liste setzen sollten.

1) Als Ehepaar grüßen

Wenn Sie Ihre Hochzeit nicht schon im weiten Kreis bekannt gemacht haben, informieren Sie auch entfernte Bekannte nach der Hochzeit mit einer hübschen Karte oder grüßen Sie als Ehepaar per Zeitungsinserat.

Kein „Danke“ ist zuviel!

Natürlich haben Sie sich schon bei der Hochzeit bei Familie und Gästen für Glückwünsche und Geschenke bedankt. Stilvoller ist es aber in jedem Fall, diesen Dank mit etwas Abstand nach der Hochzeit schriftlich noch einmal zu bekräftigen. Beziehen Sie dabei auch jene ein, die vielleicht „nur“ Blumen oder eine Karte geschickt haben.

2) Steuerfragen

Informieren Sie Ihren Arbeitgeber und das Finanzamt über Ihre Eheschließung.

3) Versicherungen

Lassen Sie Ihren Ehepartner nach der Hochzeit in bestehende Lebensversicherungen als Begünstigten eintragen. Eine Haushaltsversicherung muss eventuell dem erweiterten Haushalt entsprechend angepasst werden. Haftpflicht-, Haushalts- und Rechtsschutzversicherungen gelten normaler Weise für die ganze Familie, gerade nach der Hochzeit. Überlegen Sie, welche Policen unnötig geworden sind.

4) Anmeldung bei der Krankenkasse:

Ist Ihr Ehepartner nicht berufstätig, sollten Sie ihn so schnell wie möglich bei sich mitversichern lassen!

5) Nach der Hochzeit Ummelden und Papiere erneuern

Nach einem Umzug müssen Sie sich beim zuständigen Magistrat anmelden. Und deponieren Sie sicherheitshalber beim ehemaligen Postamt einen Nachsendeauftrag.

Magistrat oder Gemeindeamt sind auch Ihre Ansprechpartner, wenn es darum geht, Personalausweis und Reisepass zu ändern. Ihre Fahrzeugversicherung bringt die Kraftfahrzeugpapiere auf den aktuellen Stand. Und lassen Sie auch Ihren Führerschein bald einmal umschreiben.

6) Gemeinsame Adresse

Teilen Sie Ihre gemeinsame Adresse nach der Hochzeit so rasch wie möglich allen Firmen mit, bei denen Verträge bestehen. Also der Bank, Versicherungen, Ihrem Kreditkarten-Institut, dem Telekom-Anbieter, der Bausparkasse, Ihrem Automobilclub, den Stadtwerken usw.

7) Die Kontofrage

Hatten Sie bislang Ihre Finanzen alleine zu überblicken, überlegen Sie, entweder ein gemeinsames Konto zu eröffnen, oder räumen Sie sich wechselseitig eine Kontovollmacht auf Ihrer beider Konten ein. Das kann sich nach der Eheschließung, da und dort als durchaus praktisch erweisen.

8) Á propos Geld

Schauen Sie noch einmal im Hochzeitsordner nach ob tatsächlich schon alle Rechnungen rund um Ihren schönsten Tag beglichen sind!

Nach der Hochzeit gilt es sich als frisch vermähltes Ehepaar sich in den gemeinsamen Alltag einzufinden, nachdem man danach alle Behördengänge erledigt hat.