Die Kinder auf der Hochzeit beschäftigen

 

 

 

 

 

Kinder auf der Hochzeit bei Laune halten? Der Tag der Hochzeit soll der schönste Tag in Ihrem Leben werden: Nur wissen das auch die kleinen Gäste? Auch das kinderliebste Brautpaar hat es verdient, an so einem besonderen Tag im Mittelpunkt zu stehen. Damit aber auch die Kinder bei guter Laune gehalten werden und Störungen in der Kirche oder bei der Feier vermieden werden, gibt da ein paar Tipps, die Sie anwenden können.

Bei der Trauung

Alles beginnt schon mit der Trauung in der Kirche. Egal wie bewegend es auch ist, für die Kleinen dauert es einfach zu lange. Es wäre eine recht gute Idee, eine Freundin zu beauftragen, auf die Kleine Acht zu geben und zu sorgen und vielleicht einfach ein „Kirchenkino“ im Gemeinderaum zu organisieren oder gerade mit den sehr unruhigen Kindern zum Spielen nach draußen zu gehen. Eine weitere Möglichkeit wäre es, einen professionellen Babysitter oder Kinderunterhalter zu engagieren. Das Kinderprogramm sollte dabei gut durchdacht und strukturiert sein. Es sollte besonders für mehrere Altersgruppen geeignet sein: eine schwierige Herausforderung für den Babysitter!

Sind die Kinder in den Feierlichkeiten mit eingebunden, so wird es Ihnen nicht langweilig:  Vor allem die kleinen Blumenstreuer freuen sich schon sehr auf die so wichtige Aufgabe und können es kaum mehr erwarten. Sie Kleinen tragen einen kleinen Korb mit Blüten gefüllt und warten nur noch auf den richtigen Moment, um mit der Streuung zu beginnen. Die Kinder können auch das Ringkissen bringen und sich damit in die Feierlichkeit einbringen.

Nach der Trauung

Für das erste Kennenlernen ist der Sektempfang die idealste Gelegenheit. Das muss auch nicht groß vorbereitet werden. Dabei ist hier ein größeres Programm unnötige. Eine kurze Ansprache ist vollkommen ausreichend.

Nach dem Sektempfang brachen die Kleinen nun eine Ablenkung. Die Kleinen lassen sich am besten mit einer Bastlerei zur Ruhe bringen. Dabei könnten Sie Bilder für das Brautpaar malen oder andere Erinnerungen gestalten, die den Gästen überreicht wird oder von den Kindern mit nach Hause genommen werden kann. Dazu brauchen Sie nichts weiter als Buntstifte, etwas Karton und Papier:  für die Maler- oder Bastelei ist alles bereit!

Ideal für die Sitzordnung: ein Kinder- oder „Katzentisch“, liebevoll und kindgerecht gedeckt. Es können auch kleine Geschenke für die Kinder auf dem Tisch platziert werden – z.B. witzige Spiele, Seifenblasen,…

Spiele für Kinder

Auf Bewegung sollte nicht vergessen werden. Spiele  wie Eierlaufen oder Blinde Kuh nach jeder „Stillphase“ verhindert das den Kindern langweilig wird und hilft den Kindern, den Überschuss an Energie zu befreien. Platz im Freien wäre dabei ideal. Dort können die Kleinen sich austoben und schreien, ohne das die Hochzeitsfeier gestört wird.

Abschluss-Ritual

Am Ende der Festlichkeit ist es ganz besonders für die Kinder wichtig, dass ein Schlusspunkt gezogen wird. Besonders schön wäre ein kleines Feuerwerk oder ein kurzes Gedicht, mit dem sich der Babysitter von den Kindern verabschiedet. Wurde vielleicht ein kurzer Sketch vorbereitet, so ist eine Aufführung die ideale Gelegenheit, die Gruppe aufzulösen und die stolzen Schauspieler wieder in die Obhut ihrer Eltern zu übergeben.

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zum Hochzeit ABC