Italienische Hochzeit – Feier im Stil von Dolce Vita

 

 

 

 

 

Italien ist für seine Lebenslust und opulente Essweise bekannt und vor allem für deren italienische Hochzeit. Deshalb ist es kein Wunder, dass eine italienische Hochzeit ein Garant für gute Stimmung und Frohsinn ist. Da sich Pasta, Pizza und vorzüglicher Rotwein mit alten Traditionen mischen lässt, schafft man einen unvergleichlichen Hochzeitsbrauch, den man auch in Deutschland bei einer Mottohochzeit einsetzen kann.

Die Tradition beginnt schon bei der Wahl des Wochentags für die Hochzeit. Denn nach altem Glauben stehen Dienstag und Freitag unter einem ungünstigen Zeichen für Hochzeiten und samstags heiraten nur Witwen, die einen Neubeginn suchen. Ebenfalls haben Scherben eine Bedeutung in der Italienischen Hochzeit: Das Brautpaar zerschmettert ein Glas und an der Anzahl der Scherben kann die Zahl der glücklichen Jahre abgelesen werden, die das Paar erwarten.

Verlauf einer Hochzeit nach italienischer Tradition

Bereits am Morgen beginnen die Feierlichkeiten der italienischen Hochzeit mit der Trauung. Danach begibt sich die Hochzeitsgesellschaft zum Ort der Feier, wo zunächst ein üppiges Mahl aufgetischt wird. In Italien hat das Essen bei der Hochzeitsfeier einen hohen Stellenwert. Ein Menü mit sechs bis zehn Gängen ist dabei durchaus die Regel. Nach dem letzten Gang wird die Hochzeitstorte in einer feierlichen Zeremonie von Braut und Bräutigam gemeinsam angeschnitten und mit Kaffee und Likör serviert. Danach wird der Tanz eröffnet, wobei besonders Volkstänze wie beispielsweise die schnelle Tarantella beliebt sind. Nach dem üppigen Essen sorgt die Bewegung für neuen Elan.

Gastgeschenke auf Italienisch

Der Brauch der Gastgeschenke ist auch in Italien üblich. Von den hübschen Kleinigkeiten, die italienische Bräute für ihre Gäste bereithalten, kann man sich auch in Deutschland inspirieren lassen. Dazu gehören beispielsweise:

  • -Porzellanfiguren
  • -Bilderrahmen
  • -Kerzenständer
  • -Hochzeitsmandeln

Die Hochzeitsmandeln werden in Italien Confetti genannt und versinnbildlichen Glück, Gesundheit und ein langes Leben für Braut und Bräutigam. Deshalb gehören sie auch mit Abstand zu den beliebtesten Gastgeschenken, die auf italienischen Hochzeiten ausgegeben werden.

Zurück zum Hochzeit ABC