Die ideale Hochzeitsversicherung für eine unbeschwerte Feier

Entscheiden Sie sich für eine Hochzeitsversicherung. Ihre Hochzeit steht, alle Gäste sind eingeladen und Sie haben alles perfekt für Ihren Hochzeitstag geplant, doch plötzlich geschieht etwas Unerwartetes, wie zum Beispiel: Braut / Bräutigam, Trauzeugen oder enge Angehörige erkranken schwer, haben einen Unfall, sterben oder können nicht anreisen

1) Die Location oder der Hochzeitsveranstalter geht in Konkurs und Sie müssen die Hochzeit umplanen, die Hochzeits-Band oder der DJ sagen ab

2) Hochzeitskleid bzw. der Anzug des Bräutigams wird beschädigt oder nicht geliefert

3) Braut oder der Bräutigam entscheiden sich kurzfristig gegen eine Trauung

4) Trauringe werden nicht geliefert oder gehen verloren

5) Der gebuchte Fotograf fällt plötzlich aus

Gegen all diese Sachen können Sie einfach mit einer Hochzeitsversicherung vorsorgen! Nicht nur das, Sie können durch eine Hochzeitsversicherung auch die Flitterwochen und eine Silber- und Goldhochzeitfeier unbeschwert zelebrieren.

Hochzeitsversicherungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Deutschland:

www.hochzeitsversicherung.de
www.eventversicherungen.com
www.hansemerkur.de

Österreich:

www.vav.at
www.styrianplus.at
www.sicher-veranstalten.at

Schweiz:

www.zurich.ch
www.esurance.ch

Infos zur Hochzeitsversicherung

Die Wahrscheinlichkeit, dass eure Hochzeit nicht ins Wasser fällt, ist immer da und eine Hochzeitsversicherung eine gute Möglichkeit sich abzusichern. Es kann immer etwas dazwischenkommen, auch wenn die Hochzeit noch so gut durchdacht wurde. Ob es nun ein Unwetter, die Insolvenz eines der Dienstleister oder ein Krankheitsfall ist. Man kann in solchen Fällen nicht anders, als die Hochzeit abzusagen. Man hat schon alle Einladungen versendet, Fotografen, Catering und die Location gebucht und dann war alles umsonst. Um nicht Unmengen an Geld umsonst ausgegeben zu haben, sollte man seine Hochzeit versichern.

Warum Sie Ihre Hochzeit versichern sollten

Sollte das Szenario mir der ausgefallen Hochzeit wirklich passieren, müssten Sie alle Kosten für dafür übernehmen. Sogar die anfallenden Stornokosten würden auf Ihre Rechnung fallen. Je größer eure Hochzeit ist, desto größer werden die Kosten. Selbst wenn es eine Hochzeit im kleinen Rahmen ist, würde trotzdem eine nennenswerte Summe dabei herauskommen.

Die Vorstellung, die Hochzeit absagen zu müssen, möchte sich niemand vorstellen. Sie denken vielleicht das die Wahrscheinlichkeit, das etwas passiert eher gering ist. Jedoch sollten Sie bedenken, dass für den Fall der Fälle eine Versicherung Ihnen bestimmt weiterhelfen wird, sollte wirklich etwas Unvorhergesehenes passieren. Sie wappnen sich damit lediglich für mögliche Schwierigkeiten, die auftreten könnten. Seit 2006 gibt es diese Möglichkeit der Hochzeitsversicherung.

Es gibt mittlerweile einige Versicherungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, welche Hochzeitsversicherungen anbieten. Wenn Sie sich Versichern, übernimmt im Fall der Fälle, die Versicherungsgesellschaft alle Kosten, inklusive der Stornokosten. Den Beitrag wie viel Sie dann zurück bekommen, können Sie selbst festlegen. Die Versicherung springt dann ein, wenn man durch eine unvorhersehbare Krankheit nicht teilnehmen kann oder wenn einer Ihrer Dienstleister in Insolvenz gerät. Man kann sie also mit einer Reiserücktrittsversicherung vergleichen. Dadurch können Sie die Hochzeit einfach nachholen, ohne noch einmal den selben Preis zahlen zu müssen.

Was alles von der Versicherung eingeschlossen ist

  1. Unfall
  2. schwere Erkrankung
  3. Tod
  4. Erheblicher Schaden an z.B dem Brautkleid oder dem Anzug
  5. Verlust der Trauringe
  6. Insolvenz eines Veranstalters
  7. Veruntreuung Eurer Anzahlung
  8. Stornokosten
  9. Fotograf erscheint nicht / Hochzeitsfotos verschwinden

Sollte sich das Paar kurz vor der Hochzeit trennen oder die Hochzeit einfach so absagen, springt die Versicherung nicht ein.

Wie viel kostet diese Versicherung

Die Hochzeitsversicherung kostet nur einen Bruchteil dessen was Sie gesamt für Ihre Hochzeit zahlen. Der Preis der Versicherung passt sich daran an, wie viel Sie für Ihre Hochzeit ausgeben. Das heißt je teurer eure Hochzeit ist, desto mehr müssen Sie zahlen und umgekehrt. Sie können einfach bei der Versicherung fragen, wie viel eine Versicherung bei Ihrer Hochzeit kosten würde. Manche Versicherungen bieten Versicherungspakete an. Am besten erkundigen Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob es so etwas gibt. Oft es jedoch so, dass man Hochzeiten nur bis zu einem Wert von 25.000 Euro versichern kann. Das kann jedoch je nach Anbieter variieren.

Sobald Sie alles für Ihre Hochzeit gebucht haben, sollten Sie die Hochzeitsversicherung abschließen. Sie haben danach noch eine Frist von 21 Tagen, insofern zwischen Buchung und der Hochzeit mehr als 30 Tage liegen.

Hier ein Beispiel der Preise von der Hochzeitsversicherung HanseMerkur

  • bei einer Versicherungssumme von 2.500 € kostet die Versicherung 47 €
  • bis 3.000 € sind es 65 €
  • bei 5.000 € dann 95 €
  • bei 7.500 € ist die Versicherungssumme 139 €
  • bis 10.500 € werden 195 € fällig
  • bei 12.500 € kann für 250 € abgesichert werden
  • bis 15.000 € Versicherungssumme für 309 €
  • bei 20.000 € sind es 399 €
  • bis 25.000 € schließlich 510 €

Sie sehen also, dass die Kosten für die Versicherung wirklich nur ein Bruchteil dessen sind, was Sie brauchen. Wenn Sie den Preis in Relation zu dem sehen, was Sie verlieren könnten, ist es eine Überlegung wert sich zu versichern.

Welche Hochzeiten kann man versichern?

  • Hochzeiten die von Dienstleistern angeboten werden
  • privat organisierte Hochzeiten

Welche Personen sind von der Versicherung eingeschlossen?

Die Personen die zur Versicherungen zählen sind die Braut und der Bräutigam. Weiters zählen die engsten Angehörigen wie Eltern, Großeltern, Kinder und Geschwister ebenfalls zu den Personen, die von der Versicherung eingeschlossen werden.

Wie sollten Sie Ihre Versicherung auswählen?

Die richtige Versicherung, hängt vom Versicherungsumfang ab, den Sie benötigen. Sie können sich sowohl im Internet über die Versicherungen informieren, als auch direkt mit der Versicherung Ihrer Wahl ein Beratungsgespräch führen. Sie können auch die Angebote der Versicherungen vergleichen, um die beste Wahl für sich zu treffen.

Online versichern

Die Hochzeitsversicherung kann man auch irgendwie als Eventversicherung bezeichnen. Da sie dadurch relativ standardisiert ist, sollte es keine Probleme darstellen, wenn man sich dazu entschließt diese Versicherung online abzuschließen. Um nachzusehen, wie teuer Ihre Versicherung werden wird, können Sie einen Hochzeitsversicherungs-Rechner verwenden. Diesen sollten Sie am besten von einer großen und bekannten Firma nutzen. Des weiteren können Sie schnell Preise der einzelnen Anbieter vergleichen. Es gibt dafür auch einige Websites, wo man die Preise der Versicherungen vergleichen kann. Diese helfen oft auch dabei die Versicherung abzuschließen.

Ein paar Anbieter für Hochzeitsversicherungen:

Hochzeitsversicherung HanseMerkur

Dieser Anbieter ist sehr empfehlenswert in Sachen Hochzeitsversicherung. Man kann die Versicherungen schnell und bequem binnen weniger Minuten abschließen.

Tipps

Wenn Sie buchen, geben Sie einfach den aktuellen Tag ein. Man kann auch das Buchungsdatum der Hochzeitslocation angeben, da diese im Normalfall die meisten Kosten verursacht. Sie können bei der HanseMerkur auch schon relativ geringe Beträge versichern falls Sie das möchten.

Hochzeitsversicherung erpam

Ebenfalls empfehlenswert ist der Anbieter erpam, aus Starnberg. Mit inzwischen über 25 Jahren Erfahrung in Sachen Eventversicherungen sollten Sie in guten Händen sein.

Der grundlegende Unterschied der Versicherungen ist meistens der Umfang der Versicherung. Das heißt, dass manche Anbieter etwas mehr versichern könnten als andere.

Beispielrechnung für die Versicherungskosten

Um sich ein besseres Bild darüber zu machen, wie man die Kosten für die Versicherung ausrechnen kann, wird nun ein Beispiel aufgelistet

Als Beispiel ist hier eine fiktive Hochzeit mit einem Gesamtwert von 24.000 Euro. Ein Beispiel nur mit den Kosten der Hochzeit und eine mit einer Zusatzoption.

Beispiel mit 24.000 EuroKosten der Hochzeit: 20.000 Euro

Gagen der Band: 3.000 Euro
Vorsorge für Vergessenes: 1.000 Euro
Gesamtsumme (benötigte Versicherungssumme): 24.000 Euro
Berechnung der Prämie: Gesamtsumme 24.000 Euro x Prämiensatz 1,97%

= Gesamtprämie netto 472,80 Euro (inkl. 19% Versicherungssteuer dann 562,63 Euro)

Beispiel mit 24.000 Euro Hochzeit und Zusatzoption “Wetter”

Bei einer Trauung unter freiem Himmel kann zudem noch der Baustein “Wetter” gewählt werden.

Prämienberechnung: Gesamtsumme 24.000 Euro x Prämiensatz 1,97% + Zuschlag “Wetter” 0,8% der Gesamtsumme

= Gesamtprämie netto 664,80 Euro (inkl. 19% Versicherungssteuer dann 791,11 Euro)

Die Mindestprämie pro Vertrag liegt nämlich bei 250 Euro zzgl. die Versicherungssteuer von 19%.

Vergleiche

Als Beispiel für einen Vergleich nehmen wir die dir Angebote der HanseMerkur und erpam. Im Großen und Ganzen unterscheiden Sie sich nicht so stark voneinander. Als Detail fällt aber auf, dass man bei der Hans eMerkur auch schon kleine Beträge ab 47 Euro versichern lassen kann. Bei erpam ist der Mindestbetrag den man versichern kann erst ab 250 Euro. Bei erpam bietet jedoch die Versicherung gerade bei höheren Absicherungen einen flexibleren Schutz. Um die richtige Auswahl zu treffe sollten Sie genau überlegen, was Sie brauchen, da es kleine aber dennoch relevante Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern gibt.

Zum Schluss bleibt zu sagen, dass die Hochzeitsversicherung durchaus eine gute Investition ist. Man ist trotz einer geringen Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert, abgesichert. Wenn man es in der Relation zu dem sieht, was man alles verlieren könnte, sollte man sich wirklich überlegen, auf eine Versicherung zurückzugreifen. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass Sie auch wirklich die Versicherung finden, welche auf das was Sie benötigen eingeht. Sie sollten sich gut informieren, was die einzelnen Versicherungen anbieten und Vergleiche stellen. Denken Sie einfach daran, was Sie machen würden sollte wirklich etwas passieren. Das würde eine Geldsumme von erheblichen Maßen bedeuten, die Sie verlieren würden. Deswegen denken Sie daran, sich dementsprechend abzusichern, damit Sie im Fall der Fälle ohne große Verluste Ihre Hochzeit erneut veranstalten können.