• Von iris
  • in Blogartikel für das Brautpaar
  • März 12, 2020

Hochzeitsschmuck für Sie & Ihn

Der Brautschmuck ist das i-Tüpfelchen des Hochzeitsoutfits, mit welchem sich die Braut und der Bräutigam an diesem Tag präsentieren. Er komplettiert den Hochzeitslook Es gibt neben dem Trauring viele Schmuckstücke, die bei der Hochzeit getragen werden können. Doch sie sollten dem übrigen Style angepasst sein, damit ein harmonischer Gesamtlook entsteht. Nachfolgend erhalten Sie gute Ideen und Tipps rund um den Hochzeitsschmuck für Sie und Ihn.



Hochzeitsschmuck für die Braut

Ein traumhaftes Kleid, eine hübsche Frisur und stimmiges Make-up sind feste Bestandteile des Hochzeitsoutfits. Fehlt nur noch der Schmuck, um es perfekt zu vollenden. Beliebte Schmuckstücke sind:

– zarte Ohrringe aus Weißgold
– hübsche Perlenkette
– glitzernde Herzkette mit Swarovski-Elementen
– Halsketten mit funkelnden Diamanten

Die Länge der Kette hängt vom Schnitt des Brautkleides ab: Zu einem tiefen Ausschnitt passt eine lange und zum hochgeschlossenen Kleid eine kurze Kette. Zum runden Ausschnitt kann eine mehrreihige Halskette getragen werden.

Bei der Auswahl des Hochzeitsschmucks Kleid beachten

Der Schmuck und die Trauringe sollten ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Der Schnitt und Stil des Brautkleides entscheiden darüber, ob er elegant schlicht oder auffällig sein sollte. Wer beispielsweise ein ausuferndes Kleid mit zahlreichen Tülllagen und Swarovski-Steinen trägt, ist gut damit beraten, wenn der Schmuck nicht auch noch auffällig ist. Bei einem schlichten Hochzeitskleid hingegen darf er ruhig auffälliger sein. Daher empfiehlt es sich, die Kette erst zu kaufen, wenn das Kleid ausgewählt wurde. Bei den Materialien entscheidet der eigene Geschmack. Viele Frauen wählen gern Perlen oder Strasssteine, denn sie wirken sehr festlich. Die Perlenkette kann mit Glitzersteinen aufgewertet werden und sieht in der Kombination zu Perlenohrringen edel aus. Harmonisch wirkt es, wenn die Farben des Kleides aufgegriffen werden.

Ohrringe

Ohrstecker sind ideal, wenn der Schmuck nicht so auffällig sein soll, da der Haarschmuck vielleicht schon sehr aufwändig ist. Bei langen, offenen Haaren sind kleine Ohrringe und bei Hochsteckfrisuren lange Hänger gut geeignet. Mittellange Ohrringe passen zum halboffenen Haar. Farbige Schmucksteine werden am besten dem Kleid angepasst. Grundsätzlich gilt: Je auffälliger und größer die Ohrringe sind, desto schlichter sollten am besten die Halskette und der Haarschmuck sein.

Haarschmuck

Der Haarschmuck ist das i-Tüpfelchen des Hochzeitsoutfits. Hier stehen unterschiedliche Arten zur Auswahl. Welcher Haarschmuck passend ist, hängt von der Brautfrisur und vom Brautschmuck ab. Das Diadem passt gut zu Hochsteckfrisuren und ein Haarreif oder ein Haarband, beispielsweise in Blütenform oder mit Strasssteinen besetzt, zur Kurzhaarfrisur und zu langen Haaren. Je auffälliger der getragene Schmuck ist, desto mehr sollten Sie sich beim Haarschmuck zurückhalten.

Hochzeitsschmuck für den Bräutigam

Auch die Herren können ihr Hochzeitsoutfit mit Accessoires betonen und aufwerten, beispielsweise:

Manschettenknöpfe

Zum Hochzeitsschmuck für den Mann gehören stilvolle Manschettenknöpfe. Es gibt keine elegantere Art, um Hemdenärmel zu schließen. Farblich sollten die Manschettenknöpfe zu den anderen Accessoires wie der Armbanduhr oder dem Gürtel passen. Verfügt die Uhr also über einen goldfarbenen Rand, sollten die Manschettenknöpfe ebenfalls goldfarben sein. Sie werden in verschiedenen Formen angeboten, doch ganz gleich, ob rund, rechteckig oder quadratisch, sie sind ein echter Hingucker. Besonders edel wirken sie in der Kombination mit einem passenden Ring oder einer geeigneten Kette. Manschettenknöpfe gibt es in Gold, Silber, als Edelstahl Design, in der schlichten Variante oder mit Steinen besetzt. Zum Smoking sind stoffbezogene Manschettenknöpfe obligatorisch. Dabei bestehen die Stoffe meist aus hochwertigen Fasern wie Seide.

Anstecknadel und Krawattennadel

Das Hochzeitsoutfit kann zudem mit einer stilvollen Anstecknadel ergänzt werden. Sie wird am Revers der Jacke getragen. In erster Linie passt sie zu klassischen Hochzeits-Outfits. Es gibt verschiedene Farben, Designs, Formen und Größen. Jeder wird fündig. Ein weiteres passendes Hochzeitsaccessoire für den Mann ist die Krawattennadel, die für den genauen Halt der Krawatte sorgt und dem Gesamtoutfit eine besondere optische Note verleiht. Sie ist beispielsweise in Gold oder Silber erhältlich. Ausgezeichneter Herrenschmuck punktet stets mit hochwertigem Design, edlen Metallen und kostbaren Steinen.

Zusammenfassung

Die Hochzeit ist eines der schönsten Anlässe für festliche Garderobe wie ein traumhaftes Brautkleid und ein eleganter Anzug. Der passende Schmuck rundet sie optimal ab. Während bei den Damen Halsketten, Ohrringe und Haarschmuck sehr beliebt sind, greifen die Herren gern zu Uhren, Manschettenknöpfen, Ansteck- und Krawattennadeln.

Hochzeitsschmuck unterscheidet sich sehr stark von klassischem Schmuck. Zum einen ist er mit hochwertigeren Materialien gefertigt und zum anderen oftmals sehr auffällig. Typisch ist bei den Frauen beispielsweise der Besatz mit Strass oder Perlen. Wichtig ist letzten Endes immer, dass der Schmuck auf das Outfit abgestimmt ist, damit ein harmonischer Gesamtlook entsteht.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel