• Von iris
  • in Ideen / Hochzeitsplanung
  • August 23, 2019

Planen Sie Ihre Hochzeit mit Konzept: Daran sollte man bei der Planung des Hochzeitskonzepts denken

Wenn es um den schönsten Tag im Leben geht, hat jedes Paar seine eigenen Vorstellungen. Selbst wenn es um eine klassische Feier geht, gibt es immer Nuancen, die man gerne anders machen würde. Ihnen geht das sicher auch so. Natürlich lässt sich nicht wirklich alles bis in das letzte Detail planen und die schönsten Erinnerungen entstehen oft auf ganz spontane Weise. Damit diese Spontanität in den richtigen Bahnen verläuft ist gleichwohl ein gutes Konzept hilfreich. Deshalb sollten Sie Ihrer Planung klare Leitlinien geben.



Konzept ist nicht gleich Motto

Sofern Sie nach diesen Zeilen die Vorstellung entwickeln, dass Sie Ihre Hochzeit am besten als Motto Party planen sollten, muss es zunächst um eine Klarstellung gehen: Ein Konzept ist nicht notwendigerweise ein Motto. Denn auch wenn jede Motto Party notwendigerweise einem Konzept folgen muss, führt ein klares Konzept nicht automatisch zu einem eng umrissenen Motto. Beim Konzept geht es vielmehr darum, dass ein Rahmen geschaffen wird, in dem eine Feier möglich ist, die ihren Vorstellungen vom schönsten Tag in Ihrem Leben am nächsten kommt.

Quelle: Pexels

Ein Thema finden

Es geht also nicht um ein Kostümfest, sondern um Fragen wie, ob Sie Ihre Hochzeit lieber gern rustikal ländlich, gepflegt klassisch oder einfach locker und modern feiern möchten. Dies hat dann Einfluss auf den Ablauf, wie auch das Essen, den Dresscode, den Hochzeitswagen und vieles mehr. Insofern geht es im ersten Schritt darum, ein grundsätzliches Thema empfinden, das den Grundton für die Ausgestaltung des Programms vorgibt. Ein solches Thema zu finden ist vergleichsweise einfach, weil Sie als Paar in der Regel eine klare Vorstellung davon haben, in welche Art von Rahmen Sie sich gemeinsam am wohlsten fühlen. Hinzu kommt, dass die Definition des so gefundenen Themas die weitere Planung entscheidend vereinfacht, weil die Grundrichtung bereits klar ist.

Die wichtigen Fragen

Im nächsten Schritt geht es dann darum, die grundsätzlichen Fragen Ihrer Hochzeit zu klären. Wann soll sie stattfinden, wo soll sie stattfinden und vor allem wie soll sie ausgestaltet sein? Die Frage nach dem “Wann” hat dabei bereits viel Einfluss auf die konkrete Planung. Bei voraussichtlich gutem Wetter vom späten Frühjahr bis in den August können mindestens Teile der Feier ins Freie verlegt werden. Insofern hat diese Festlegung bereits viel damit zu tun, wo die Feier idealerweise stattfinden sollte. Neben der Art der Location kommt es dabei auch darauf an, in welcher Umgebung Sie sich gerne das Ja-Wort geben wollen. Haben Sie eine gemeinsame Heimat oder einen Ort, der eine spezielle Bedeutung für Ihre Beziehung hat? Ist der favorisierte Ort für Ihre Verwandten und Freunde (ausreichend) gut erreichbar? Und schließlich geht es auch darum, dass der ausgewählte Ort geeignet ist, nach Ihren Vorstellungen umgestaltet zu werden.

Quelle: Unsplash

Den eigenen Stil finden

Sind Zeit und Ort festgelegt bleibt die Frage, wie festlich Ihre Hochzeit begangen werden soll. Für die einen ist wichtig, dass es eher locker zugeht, während anderen Anzug und Krawatte nicht genügen, sondern ein Smoking praktisch Pflicht ist. Je höher der Anspruch in Sachen Kleidung der Gäste ist, desto mehr müssen Location, Hochzeitsessen und Programmpunkte der Feier überzeugen, um ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen. Genau darum geht es bei der Entwicklung eines Mottos für die Hochzeit. Die Feier braucht eine eigene Identität, die sich in all ihren Facetten widerspiegelt.

Die Einladung ist der erste Eindruck

Unabhängig davon, für welche Art von Feier Sie sich am Ende entscheiden, kommt der Gestaltung der Einladung entscheidende Bedeutung zu. Dies betrifft sowohl die Aufmachung als auch die Wahl des Materials und den Tonfall des Textes. An dieser Stelle kann bereits klar kommuniziert werden, welche Art von Feier Ihnen als Paar vorschwebt. Und Ihre Gäste wissen dann bereits früh, welche Erwartungen Sie an sie haben und können sich entsprechend vorbereiten, sich dem Thema entsprechend zu kleiden und zu geben. Denn auch Ihren Freunden und Verwandten wird daran gelegen sein, dass Sie gemeinsam den Tag erleben, den Sie sich wünschen. Je klarer Sie Ihr Konzept von Anfang an kommunizieren, desto höher sind die Chancen, dass dies auch funktioniert.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel