Hochzeits DJ – Tipps und Anregungen

 

 

 

 

 

Sie suchen noch immer nach der Musik für Ihre  Hochzeit? Wissen Sie schon – DJ oder Band? Haben Sie schon eine Idee für den Song für den Eröffnungstanz? Hier möchen wir Ihnen einige Tipps und Anregungen geben.

Hinweis: In unserem Branchenbuch finden Sie jede Menge Hochzeits DJs und Bänds.

Musik für die Hochzeit – DJ oder Band?

Musik ist für die Stimmung auf einer Hochzeitsfeier verantwortlich. Aus diesem Grund sollten Sie nicht am falschen Eck sparen und buchen Sie jemanden mit ausreichend Erfahrung. Wenn es nach der  Kostenfrage geht, werden Sie merken, dass ein DJ für die Hochzeit viel günstiger als eine Band ist.

Ein DJ ist außerdem flexibler was die Musikauswahl angeht. Die Band kann dabei schnell mal an ihre Grenzen stoßen. Was den Platz angeht, so brauch ein DJ oft mit einem Tisch, ein Trio oder ein Duett benötigen schon mal eine eigene Bühne.

Beim Aufbau ist ein DJ auch viel schneller im Vergleich zu einer Band. Er kommt bereits mit Mischpult und CD Player und Notbook und benötigt für seinen Aufbau höchstens eine Stunde.

Open End oder Stundenpauschale

Nach der Buchung der Musik werden Sie bemerken wie unterschiedlich Hochzeits DJs ihre Leistungen verrechnen. Viele von ihnen bieten Open End Angebote an, das bedeutet sie reisen zu einem bestimmten Zeitpunkt an und bleiben dann so lange die Feier andauert.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, den DJ für ein paar Stunden zu buchen.

Der Eröffnungstanz

Nachdem nun hoffentlich alle Gäste satt sind kommt man schon zum eigentlichen Abendprogramm. Noch ein, zwei kurze Ansprachen bevor die Tanzfläche anschließend mit dem Eröffnungstanz freigegeben wird. Viele Brautpaare wissen oft nicht welchen Titel sie hier verwenden oder gar welchen Stil sie wählen sollen, denn es muss nicht immer ein Walzer sein.

Der klassische Eröffnungstanz

Wer es dennoch sehr klassisch halten möchte entscheidet sich auf seiner Hochzeit für einen Wiener Walzer oder einen Langsamen Walzer. Der absolute Klassiker ist natürlich der Donauwalzer von Johann Strauß. Hier finden Sie eine kurze Liste von weiteren Titeln, die sich sehr gut für den klassischen Eröffnungstanz eignen:

  • - Elvis Presley – Can’t help falling in love with you
    – Roy Black – Ganz in Weiß
    – Elton John – Can you feel the love tonight
    – Simply Red – If you don’t know me by now
    – Westlife – You light up my life
    – Robbie Williams and Nicole Kidman – Somethin’ Stupid

Der etwas modernere Eröffnungstanz

Viele Brautpaare wollen Ihre Hochzeit nicht unbedingt klassisch halten und greifen deshalb oft auch zu moderneren Varianten. Das können zu Beispiel Titel aus den aktuellen Charts sein oder Songs aus speziellen Genres, die sie selbst gerne hören. Auch hierzu eine kurze Liste an Titeln, die sich sehr gut für den modernen Eröffnungstanz eignen:

  • - Andreas Gabalier – So liab hob i di
    – Silbermond – Das Beste
    – Andreas Bourani – Auf uns
    – Revolverheld – Ich lass für Dich das Licht an
    – Dreamlovers – When I need you

Hochzeitsspiele & Entertainment

Klassische Hochzeitsspiele gehören eigentlich zu jeder Hochzeit mit dazu. Trauzeugen bereiten oft im Vorfeld kleine Einlagen, Spiele oder Vorträge vor. Sollten Sie im Vorfeld schon wissen, dass niemand Ihrer Gäste dies vor hat, übernimmt das auch gerne der Hochzeits DJ. Auf Wunschbereite natürlich auch ich im Vorfeld diverse Spiele vor, oder untermale Einlagen, Vorträge und Präsentationen mit der passenden Musik.

Je nach Region gibt es österreichweit auch unterschiedliche Hochzeitsbräuche. Diese Bräuche sind kein Muss für die Feier, dennoch finden sie gerade in ländlichen Gegenden hohen Anklang. Hier eine kurze Liste mit gängigen Bräuchen aus Niederösterreich und Wien:

• Brautstrauß werfen : Beim Brautstraußwerfen werden die Brautjungfern gebeten auf die Tanzfläche zu kommen. Gerne moderiere ich diesen Part und spiele hierfür dann die passende Musik. Die Braut wirft nach zählen eines kurzen Countdowns den Brautstrauß über Ihre Schultern, und die Brautjungfern versuchen diesen zu fangen. Laut Brauchtum ist die Brautjungfrau, die den Brautstrauß wirft, die nächste die heiraten wird.

• Strumpfband : Bei der Strumpfbandversteigerung geht es im Grunde genommen darum, das Geld für die Haushaltskasse des Brautpaares aufzubessern. Die Braut Ihr Strumpfband, meist in Form einer Showeinlage ab. Dieses wird dann vom Bräutigam oder gerne auch vom Hochzeits DJ versteigert. Das erwirtschaftete Geld kommt dem Brautpaar zu Gute.

• Brautentführung : Die Entführung der Braut ist ein Brauch, den ich als DJ eigentlich sehr selten miterlebe. Hier geht es darum, dass die Braut von einigen Gästen in ein anderes Lokal bzw. in andere Räumlichkeiten entführt wird. Da dies aber auch mitunter die Gesellschaft auseinanderreißt, wird dieser Brauch immer seltener durchgeführt.

• Schleierabnahme / Kranzltanz : Ganz klassisch hingegen wird die Schleierabnahme praktiziert. Meist um Mitternacht nimmt das Brautpaar auf 2 Stühlen, die auf die Tanzfläche gestellt werden, platz. Anschließend wird ein kurzes Gedicht vorgetragen und der Braut wird der Schleier abgenommen. Danach beginnt meist der Kranzltanz, bei dem jeder Gast einmal mit der Braut tanzen soll. Die Braut hält hierfür einen Hut in der Hand und jedes mal wenn ein neuer Gast um den Tanz bittet schmeißt er Geld in den Hut. Dieses Geld dient natürlich auch wieder der Auffrischung der Haushaltskasse des Brautpaares.

Wann endet die Hochzeitsfeier?

Diese Frage lässt sich natürlich im Vorfeld so gut wie gar nicht beantworten. Jede Hochzeit ist individuell und verschieden. Jedes Brautpaar hat seine eigenen Gewohnheiten und dennoch entscheiden eigentlich immer die Gäste wann Schluss ist. Gerade bei Hochzeiten mit vielen Kindern, oder Feiern die früh beginnen sind auch früher wieder zu Ende.

Aber ganz egal ob schon kurz nach Mitternacht, oder erst in den frühen Morgenstunden Schluss ist. Ob die Feier einer Erfolg war und man sich gerne daran zurück erinnert, entscheidet einzig und allein der Ablauf und die daraus resultierende Stimmung.