• Von iris
  • in Blogartikel für das Brautpaar
  • Oktober 5, 2020

Heiraten im Juni

Historisch gesehen ist der Juni schon immer der beliebteste Monat für Hochzeiten gewesen. Der Monat Juni hat seinen Namen sogar von Juno, der römischen Göttin der Liebe und Ehe. Die Göttin Juno galt als die Beschützerin der Frauen in allen Lebensbereichen, besonders aber in der Ehe und Kindergeburt. Im alten Rom glaubte man deshalb, dass Paare, die im Juni heirateten, mit Wohlstand und Glück gesegnet sein würden. Auch ohne diesen historischen Hintergrund ist der Juni ein wunderschöner Monat zum Heiraten: Die Welt erwacht aus ihrem Winterschlaf, alles wird grün und die Blumen blühen.



Für Hochzeiten in diesem Monat bietet sich daher das Thema Sonne an. Brautjungfern können Sonnenkleider und Sonnenhüte tragen, die Deko kann mit gelben Blumen, Sonnenmobiles und Co. aufgehübscht werden. Servieren Sie gelbe Speisen und Getränke wie etwa Limonade, Piccata vom Huhn, gelben Kürbis oder Reis mit gelben Paprikaschoten, um das Sonnenthema auch auf der Speisekarte umzusetzen.

 

 

 

 

Juni ist Rosenzeit

Die Blume des Juni ist natürlich die Rose. Und wir alle wissen, dass rote Rosen Liebe symbolisieren. Aber auch rosa Rosen sind für Hochzeiten sehr beliebt. Sie stehen für die junge Liebe, für Schönheit und Verliebtsein. Pinke Rosen symbolisieren Glück und Freude und weiße Rosen stehen für Anmut.

 

 

In welchem Monat soll ich am besten Heiraten?

 

Weddingshop24

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 12 Monaten gemütlich die Hochzeit planen
  3. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  4. Hochzeitskostenplaner
  5. Wie viel kostet eine Hochzeit
  6. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel