10 Tipps zum Brautkleidkauf

1. Schauen Sie sich um! Ob in Katalogen oder Magazinen, auf Hochzeitsmessen oder im Intern – sammeln Sie einfach die ersten Eindrücke und Bilder von Brautkleidern die Ihnen – je nach Farbe, Stil, Material – gefallen würden.

2. Ihre Problemzonen kaschieren und Ihre Vorzüge betonen – so sollte das perfete Btautkleid sein. Außerdem sollte Ihre Persönlichkeit dadurch unterstriechen werden. Beachten Sie: Denken Sie darüber nach, was Sie alles mit dem Brautkleid am Hochzeitstag überstehen müssen – Sie sollten es so wählen, dass es Sie bei keinem Programmpunkt einschränkt sind.

3. Die Farbe bei Brautkleidern ist weiß in all seinen Nuancen. Enscheiden Sie sich einfach, welche Farbe zu Ihnen am besten passt.

4. Damit Lieferzeiten und eventuelle Änderungsarbeiten Sie nicht ins Schwitzen bringen, sollten Sie sich rechtzeitig Ihr Traumkleid aussuchen. Am besten Sie vereinbaren Ihren ersten Anprobetermin vier bis sechs Monate vor der Hochzeit .Dafür sollten Sie sich viel Zeit und lassen Sie sich nach Möglichkeit von Ihrer Mutter, Trauzeugin oder einer sehr guten Freundin begleiten, die Sie ehrlich berät.

5. Nehmen Sie zur Anprobe Ihre Ideensammlung mit, damit die Verkäuferinnen eine Vorstellung davon bekommen, was Sie sich  vorstellen. Am besten Sie vereinbaren einen festen Termin für die Aprobe. So können Sie sicherstellen, dass die Verkäuferin auch ausreichend Zeit für Sie hat.

6. Probieren Sie nicht jedes Brautkleid an, das Ihren Vorstellungen nahe kommt. Wenn Sie zu viele Kleider anprobieren, verlieren Sie den Überblick für “das Traumkleid”. Verlassen Sie sich auf Ihre Ideensammlung und Ihre persönliche Beraterin (Mutter oder Freundin). Probieren Sie nur jene Kleide an, die tatsächlich in die engere Wahl kommen.

7. Tragen Sie zur Anprobe hautfarbene Strümpfe und Unterwäsche. Ein trägerloser BH ist ein absolutes Muss! Auf intensives Parfum und Make-Up können Sie dagegen verzichten – damit am Kleid keine Rückstände hinterlassen werden.

8. Nehmen Sie sich für die Entscheidung genügend Zeit. Sie sollten sich bei Ihrem Traumkleid sicher sein und keine Zweifel haben. Das Kleid sollte bezaubernd sein und Sie sollten natürlich aus ausreichend Bewegungsfreiheit haben. Vor allem sollten Sie sich aber wohl fühlen.

9.Kaufen Ihr Brautkleid im Fachgeschäft, so bekommen Sie neben einem Hochzeitskleid, auch einen umfassenden Service von Experten. Das hat natürlich auch seinen Preis.

10. Bei der Aufbwahrung Ihres Traumkleides bis zur Hochzeit, sollten Sie einiges beachten, damit nichts passiert. Ihr Traumkleid sollten Sie an einem dunklen und trockenen Ort lagern und darauf achten, dass es von einer Schutzhülle umgeben ist.