• Von iris
  • in Blogartikel für das Brautpaar
  • April 14, 2021

Heiraten auf hoher See – absolut romantisch

Die Hochzeit ist der Höhepunkt einer jeden Beziehung und muss gebührend gefeiert werden. Während einige Paare viel Wert auf Traditionen legen, suchen andere nach dem besonderen Kick. Heiraten am Strand, auf einer exotischen Insel oder in einem verwunschenen Schloss ist der Traum vieler Bräute. Mittlerweile ziehen auch immer mehr Paare die Hochzeit auf einem Kreuzfahrtschiff in Betracht. Das Rauschen der Wellen, die sanften Gesänge der Vögel und der typische Meeresgeruch strahlen eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus.



Kommt auch für Sie die Trauung auf hoher See infrage? Dann lesen Sie weiter, denn wir haben im folgenden Artikel alles Wissenswerte für Sie zusammengefasst.

Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Jedem ist bewusst, dass mit einer Hochzeit sehr viele Kosten verbunden sind. Location, Blumenarrangements, das leibliche Wohl und Bekleidung sind eine teure Angelegenheit, die nicht unterschätzt werden darf. Doch was kostet eine Hochzeit genau? Die Preise für eine Hochzeit auf hoher See sind von der jeweiligen Reederei abhängig. Während einige Anbieter einen Komplettpreis vorgeben, müssen bei anderen Dienstleistern die Kreuzfahrt und die Extras für die Hochzeit zusätzlich gebucht werden.

Verschiedene Anbieter bieten Hochzeitspakete an

Berühmte Reiseanbieter wie AIDA oder TUI verfügen beispielsweise über sogenannte Hochzeitspakete. Je nach Budget und Wünschen können dann verschiedene Pakete gebucht werden, die sich in Ihrem Leistungsumfang unterscheiden. In der Regel sind in den Standardpaketen folgende Ausgaben beinhaltet:

  • Friseurbesuch
  • Make-up
  • Sektempfang
  • Fotograf
  • Brautstrauß

Wer sich verwöhnen möchte, kann sich für das umfangreichere Paket entscheiden. Braut und Bräutigam profitieren dann zusätzlich von:

  • Wellnessbehandlungen
  • Gala-Dinner
  • Hochzeitsfrühstück
  • Hochzeitstorte

Trauung direkt auf dem Schiff – geht das?

Was in Büchern und Filmen immer so einfach und unbeschwert wirkt, ist in Deutschland tatsächlich noch mit einigen Problemen verbunden. Denn generell gilt eine Eheschließung nur als rechtsgültig, wenn sie von einem zertifizierten Standesbeamten auf deutschem Boden vollzogen wurde. Die deutsche Gesetzeslage ist hier eindeutig, lässt jedoch einen gewissen Spielraum zu. So wird die Heirat von den Rechtsinstanzen akzeptiert, wenn das Schiff, auf welchem die Hochzeit abgehalten wird, in einem deutschen Hafen vor Anker liegt.

Weiterhin ist es auch möglich, sich den Traum von der Heirat auf dem Kreuzfahrtschiff zu erfüllen, wenn sowohl die deutschen als auch die Regeln und Vorschriften des Ziellandes eingehalten werden.

Es kommt auf die Flagge an

Laut der Gesetzgebung der Inselgruppe Malta ist es erlaubt, eine Hochzeit auf dem Kreuzfahrtschiff durchzuführen. Da Malta ein europäischer Staat ist, sieht das deutsche Gesetz die Eheschließung als rechtsgültig an. Die einzige Voraussetzung ist, dass sich das Kreuzfahrtschiff in internationalen Gewässern befindet. Das heißt, dass es mindestens zwölf Seemeilen vor der Küste Anker gesetzt haben muss.

Diese Dokumente dürfen Sie nicht vergessen

Auch wenn Sie sich nicht auf deutschem Boden befinden, kommen Sie um den behördlichen Papierkram nicht herum. Es gibt einige Dokumente, die zur Eheschließung unbedingt benötigt werden. Dazu gehören unter anderem:

  • ein Dokument zur Identifikation, z. B. Personalausweis oder Reisepass
  • die Geburtsurkunde oder ein Auszug aus dem standesamtlichen Geburtenregister
  • die Meldebescheinigung
  • das Ehefähigkeitszeugnis

Außerdem kann es sein, dass weitere Dokumente gefordert werden. So sind weitere Formulare und Nachweise nötig, wenn Sie verwitwet oder geschieden sind oder nicht über die deutsche Staatsbürgerschaft verfügen. Bevor Sie die Trauung auf dem Kreuzfahrtschiff buchen, sollten Sie sich umfassend beim zugehörigen Amt informieren. Denn im schlimmsten Fall kann es sein, dass die geplante Eheschließung wortwörtlich ins Wasser fällt.

So wird die Hochzeit auf hoher See unvergesslich

Bei der Buchung der Kreuzfahrt sollten sämtliche Faktoren bedacht werden. Zum Beispiel sollte unbedingt die Jahreszeit berücksichtigt werden, da sich diese auf die Wetterverhältnisse auswirken kann. Denken Sie jedoch immer daran, dass sich die Temperaturen auf hoher See vom Festland unterscheiden.

Wer die anschließende Hochzeitsreise nutzen möchte, um in internationale Gefilde vorzustoßen, kann für einige 100 Euro mehr mit dem Kreuzfahrtschiff nach Asien oder in die Karibik reisen. Es sollte jedoch auch angemerkt werden, dass nicht nur das Ambiente und die Location bei einer Eheschließung zählen, sondern auch die anwesenden Personen. Achten Sie darauf, dass Freunde und Familie in der Lage sind, an der Hochzeit teilzunehmen, ohne sich in Unkosten zu stürzen.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel