Druckservice – Tipps & Tricks zur Gestaltung

Haben Sie die Fragen nach dem Wo, Wann und Wer für Ihre Hochzeit geklärt, ist es nun Zeit sich um die Einladungskarten zu kümmern. Denn diese sollten spätestens 6 Monate vor der Hochzeit verschickt werden. Mit unseren Tipps und Tricks bleiben Sie in Ihrem Zeitplan und gestalten die perfekten Einladungskarten für Ihre Hochzeit.

“Weniger ist mehr”… Druckservice

…dieser Spruch begleitet uns bereits das ganze Leben und sollte auch für die Einladungskarten für Ihre Hochzeit gelten.  Bei den meisten Karten haben Sie ein oder zwei Innenseiten Platz für die Informationen zu Ihrem Hochzeitstag. Beschränken Sie sich deshalb auf das Wesentliche und passen Sie Ihre Hochzeitseinladungen dem “Design” Eures großen Tages an.

Layout braucht Zeit

Nachdem Sie jetzt mit dem Text zufrieden sind, so sollten Sie sich jetzt um das Layout kümmern. Dafür werden Sie einige Zeit benötigen. Das soll ja schließlich das Aushängeschild Ihrer Hochzeit werden. Dafür sollten Sie sich am besten 4-6 Wochen Zeit nehmen.

4 Tipps, wie Sie Schritt für Schritt zum perfekten Layout für Ihre Einladungskarten gelangen:

1. Die Schriftart

Eine Hochzeitskarte lebt durch die gewählte Schriftart – kann diese doch durch eine geschickte Wahl ein z.B. glamouröses oder verspieltes Erscheinungsbild bewirken. Eine verschnörkelte Schriftart unterstreicht den festlichen Charakter einer Hochzeit und kann, sparsam eingesetzt, für schöne Akzente sorgen. Lassen Sie einfach Ihren  Namen schwungvoll ineinander gleiten oder setzen Sie eine aussagekräftige Überschrift über Ihren Einladungstext. Auch hier gilt: Weniger ist mehr! Verwenden Sie für den Text Ihrer Einladungskarten nicht mehr als 2 verschiedene Schriftarten und achten Sie  darauf, dass alles lesbar bleibt.

2. Schriftfarbe

Bei der Schriftfarbe für die Hochzeitseinladungen greifen viele Brautpaare zu klassischem Schwarz oder anderen dunklen Tönen. Sie verleihen den Karten nicht nur einen eleganten Anstrich, sondern passen auch zu den meisten Modellen. Doch heutzutage bietet die Welt der Hochzeitseinladungen eine so breite Produktpalette, dass auch kleine Farbenspiele kein Problem sind. Vereinzelte farbige Details können Ihre Einladungskarten zu etwas ganz Besonderem machen. Achten Sie jedoch unbedingt auf die Farbe des Papiers, damit die Farbtupfer gut zur Geltung kommen und vor allem lesbar sind.

3. Schriftgröße

Kleine Anmerkungen zum Dresscode oder Hochzeitsgeschenken sind nichts Ungewöhnliches mehr. Diese Zusatzinfos sollten aber auch das bleiben, was sie sind: ein Zusatz. Gestaäten Sie sie also dezent und setzen Sie die Schriftgröße ein bis zwei Nummern kleiner. So lenken Sie das Hauptaugenmerk auf die wichtigsten Informationen zu Ihrer Hochzeit und Ihre Karte wirkt nicht überladen.

4. Ornamente

Verfügt Ihr Einladungskartenmodell über geschwungene Ornamente, können diese auch in den Text integriert werden und so den Gesamteindruck Ihrer Hochzeitseinladung abrunden. Verwenden Sie  Elemente, die schon auf dem Covern Ihrer Einladungskarten zu entdecken sind und binden Sie diese dezent zwischen den Absätzen Ihres Einladungstextes ein.

Folgende Fehler sollten Sie vermeiden:

• Zu viel Text
• Zu kleine oder unleserliche Schrift
• Zu viele Gestaltungselemente im Text

Wenn Sie diese Tipps beachten, steht dem perfekten Start Ihrer Hochzeitsplanung nichts mehr im Weg.