• Von iris
  • in Blogartikel für das Brautpaar
  • Dezember 23, 2018

Die Krönung – DIY Hochzeitstorte

Wer eine DIY Hochzeit plant, kann natürlich auch die Hochzeitstorte selbst backen. Wer ein wenig Geschick beim Backen hat, kann eine herrliche Torte selbst zubereiten und die Gäste mit diesem besonderen Leckerbissen überraschen. Wer sich die Arbeit möglichst stressfrei gestalten möchte, kann die Zubereitung der Torte auf zwei Tage verteilen. Am ersten Tag werden die Böden gebacken und am zweiten Tag werden Füllungen und Verzierungen vorgenommen. Mit einer solchen Zeiteinteilung ist auch eine dreistöckige Torte kein Problem.

Das richtige Rezept wählen

Die Wahl des richtigen Rezepts für die Hochzeitstorte ist gar nicht so einfach, da die Gäste meistens unterschiedliche Vorlieben haben. Eine ausgezeichnete Art, um für jeden Gast das Richtige zu bieten ist es, die einzelnen Stockwerke der Torte unterschiedlich zu gestalten. Dabei sollte das unterste Stockwerk, das ja am größten ist, den beliebtesten Geschmack aufweisen, während man bei dem kleinen, oberen Stockwerk ruhig einmal etwas Neues ausprobieren kann. Natürlich ist es ratsam, schon längere Zeit vor der Hochzeit einmal verschiedene Rezepte auszuprobieren, die im Freundeskreis gekostet und beurteilt werden können. Wer noch nie eine Hochzeitstorte zubereitet hatte, sollte auch die Ganze Torte schon einmal vor dem Fest backen, so dass kleine Fehler und Probleme erkannt und korrigiert werden können.

Im folgenden Video erhält man eine leicht nachzuvollziehende Anleitung für eine dreistöckige Torte: 

Dekoration der Torte

Die Hochzeitstorte ist einer der Höhepunkte der Feier und zieht viele Blicke auf sich. Daher sollte sie nicht nur gut schmecken, sondern auch hübsch verziert sein mit der passenden Hochzeitstortendeko. Dabei kann man mit Blumen aus Zucker oder Marzipan arbeiten. Auf jeden Fall lohnt es sich, einen Topper zu kaufen, der auf die Torte gesetzt wird.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel