Checkliste für das Hochzeitsessen zu Hause

Sie sollten früh genug mit den Vorbereitungen für das Hochzeitsfest beginnen um zum Schluss stressfreier zu sein. Die Verkostung der Gäste erfordert den meisten Aufwand – vor allem bei der Hausmannskost. Das Einkaufen nimmt auch viel Zeit in Anspruch, und sollte aus diesem Grund früher erfolgen und nicht im letzten Moment. Getränke, Tiefkühlprodukte sowie haltbare Lebensmittel können schon Wochen vorher besorgt werden. Sie können natürlich auch viele Speisen schon früher zubereiten und diese einfach tiefkühlen. Nur Frischware sollte kurz vor dem Gebrauch eingekauft werden.

Lassen Sie sich helfen!

Das Brautpaar sollte nur in Entscheidungen einbezogen werden. Damit alles gut engagierte Helfer angagiert werden. Diese lassen finden sich meist in der Familie und im Freundeskreis. Falls diese aber auch zur Hochzeit eingeladen sind, müssen Sie mit fremder Unterstützung rechnen. Ganz preiswert sind dabei Studentenschnelldienste. Cateringunternehmen sind deutlich teurer. Es ist daher besonders wichtig, einen Plan zu erstellen, um festzuhalten, wer für was zuständig ist.

Die Checkliste für das Hochzeitsessen: Wer? Wann? Was?

 

Name
Einkaufen (haltbare Lebensmittel)…………………………………………….
Einkaufen (Frischwaren)…………………………………………….
Einkaufen Deko-Material…………………………………………….
Speisen vorkochen und einfrieren:…………………………………………….
………………………………..…………………………………………….
………………………………..…………………………………………….
Kuchen/Torten backen:…………………………………………….
………………………………..…………………………………………….
………………………………..…………………………………………….
………………………………..…………………………………………….
………………………………..…………………………………………….
Kochen am Hochzeitstag…………………………………………….
Küchenhilfe…………………………………………….
Abspülen…………………………………………….
Servieren…………………………………………….
Tische decken…………………………………………….
Tische dekorieren…………………………………………….
Tische abdecken…………………………………………….
Raum dekorieren…………………………………………….

Falls Sie vor haben, in den eigenen vier Wänden zu heiraten, so brauchen Sie ausreichend Sitzgelegenheiten und viel Geschirr. Falls Sie nicht genügen Mengen zur Verfügung haben, so können Ihnen Nachbarn sowie preisgünstige Leihfirmen aushelfen. Diese holen das Geschirr sogar ungespült wieder ab. Am besten ist es jedoch, alles von einem Partyunternehmen erledigen zu lassen.