• Von iris
  • in Blogartikel für Hochzeitsgäste
  • Mai 18, 2017

Modetrends für den Hochzeitsgast

Hochzeitsgäste aufgepasst! Nicht nur Braut und Bräutigam sollten sich am Tag der Hochzeit so richtig in Schale schmeißen. Um dem frisch vermählten Ehepaar einen Augenschmaus zu bereiten, sollten auch die Hochzeitsgäste Outfit-technisch ihr Bestes geben. Das ist manchmal gar nicht so einfach.
Entweder gibt die Einladungskarte bezüglich Dresscode nur unverständliche Wünsche wie White Tie oder Black Tie wieder oder es ist gleich gar nichts vermerkt. Auch als Gast bei einer internationalen Hochzeit kann man schnell ins Fettnäpfchen treten, wenn man sich mit den Sitten und Traditionen nicht genau auskennt. Damit man also für alle Eventualitäten gewappnet ist, sollte man sich vor dem Kleiderkauf genau informieren. Besonders hilfreich ist das Interview mit der Zalon-Stylistin Anni, die alle wichtigen Tipps für den richtigen Dresscode als Hochzeitsgast verrät. Damit man beim Einkaufen auch modisch nicht daneben greift, haben wir die schönsten Trends für die Sommerhochzeit zusammengesucht.

Herrenanzüge mit dem gewissen Etwas

Man sollte meinen, die Herren hätten eher nicht die Qual der Wahl beim Aussuchen ihres Outfits. Doch schwarze Anzüge und weiße Hemden sind von gestern. Der Mann von heute hat eine deutlich größere Auswahl an schicker Hochzeitsmode. Bei Anzügen in Knallfarben ist aber besonders Vorsicht geboten. Eine Hochzeit ist kein Platz, um mit wildem Color-Blocking zu experimentieren. Wer aber unbedingt etwas auffallen möchte, sollte sich für ein Teil, also entweder Jackett oder Hose, entscheiden. Oder aber man greift zum Allround-Talent Dunkelblau für den Zweiteiler. All diejenigen, die sich im klassischen schwarzen Anzug wohler fühlen, können dem Outfit auch durch Accessoires das gewisse Etwas verleihen – ob schicke Glitzer-Loafers von Dolce & Gabbana aus der James Bond Kollektion oder mit kleinen Details wie eleganten Anstecknadeln oder Taschenuhren.

Elegante Kleider – lässige Schuhwahl

Der aktuelle Trend wird alle tanzwütigen Gäste freuen. Hohe Schuhe sind – je nach Dresscode-Wunsch des Brautpaares – kein Muss mehr. Designer wie Carolina Herrera und Giambattista Valli schicken ihre Models in schicken Cocktailkleidern auf den Laufsteg und lassen sie gemütlich in Espadrilles oder Römersandalen den Catwalk erobern. Sneaker haben trotz aller Lässigkeit auf einer Hochzeitsfeier hingegen nichts zu suchen. Auch bei der flachen Schuhwahl sollte auf passende Details geachtet werden. Espadrilles in zarten Farbtönen und Lederoptik oder Sandalen mit Glitzer verziert passen perfekt zum eleganten Outfit sowie zum Anlass. Und sicher ist: Damit kann die ganze Nacht durchgetanzt werden. Bei der Kleiderwahl sind sehr viele Stile möglich – von minimalistisch-schick, über Verspielt mit Tüll, bis hin zu elegant mit Chiffon.


Bildrechte: Flickr Bridesmaids and Guest Nicky Rowbottom CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Weitere Artikel