• Von iris
  • in Blogartikel für das Brautpaar
  • Dezember 24, 2018

10 wertvolle Tipps zum Kauf von Brautschuhen

1. Als Faustregel bei der Wahl der Brautschuhe gilt, dass man für ein aufwendiges Kleid ein möglichst schlichtes Modell wählen sollte. Ist das Kleid hingegen einfach geschnitten, so dürfen die Schuhe ruhig ein wenig ausgefallener sein. Daher sollte man die Schuhe auch erst dann auswählen, wenn die Wahl für das Brautkleid gefallen ist.

2. Die Absatzhöhe ist ebenfalls eine wichtige Entscheidung bei der Wahl der Brautschuhe. Hohe Absätze wirken natürlich besonders elegant. Doch sollte man auch in der Lage sein, darin sicher laufen zu können. Wer sonst hauptsächlich Sneakers trägt, entscheidet sich besser für einen niedrigen Absatz.



3. Auch wer sich in hohen Absätzen wohl fühlt, sollte noch ein zweites Paar Schuhe bereithalten. Am Hochzeitstag ist man viele Stunden lang auf den Beinen und besonders, wenn am Abend der Tanz beginnt, ist es angenehm, in ein paar bequeme Schuhe schlüpfen zu können.

4. Lange Brautkleider sollten genau die richtige Länge haben. Diese hängt natürlich wiederum von der Absatzhöhe ab. Darum kann es eine gute Idee sein, die Schuhe zur letzten Anprobe mitzunehmen.

5. Elegante Brautschuhe mit Ledersohlen haben oft eine sehr glatte Lauffläche, die auf manchen Böden zum Ausrutschen führen kann. Eine solche Sohle kann man jedoch beim Schuster leicht aufrauen lassen, so dass die Sohlen griffiger werden.

6. Die Brautschuhe sollten auch eingelaufen werden. Wer die neuen Schuhe erst am Hochzeitstag aus dem Karton nimmt, läuft das Risiko, sich Blasen oder Druckstellen einzufangen. Daher sollte man die Schuhe ruhig zu Hause öfters einmal für eine Stunde anziehen.

7. Wer zur Hochzeit gerne Peeptoes tragen möchte, sollte unbedingt auf Strümpfe verzichten. Stattdessen sin schon lackierte, gepflegte Fußnägel angesagt, die einem solchen Schuh erst die richtige Eleganz verleihen.

8. Wenn es um das richtige Material für ie Brautschuhe geht, steht in der Regel Satin oder Leder zur Wahl. Lederschuhe sind natürlich haltbarer und lassen sich auch leicht pflegen. Doch haben auch die Schuhe aus Satin einen großen Vorteil. Sie können nämlich nach der Hochzeit in eine andere Farbe eingefärbt werden, so dass man sie noch lange nach der Hochzeit häufig einsetzen kann.

9. Die klassischen Farben für Brautschuhe sind Weiß, Champagner oder Cremeweiß. Man kann bei einem schlichten Brautkleid mit den Schuhen jedoch auch gekonnte Farbakzente setzen. In diesem Fall sollte die Farbe der Schuhe unbedingt mit anderen Accessoires übereinstimmen.

10. Findet die Hochzeit im Winter statt ist es wichtig dafür zu sorgen, dass die Füße warm und geschützt bleiben. Dazu gibt es sehr elegante Braut Stiefeletten, die wunderbar zum Brautkleid passen. Sie können das Traumkleid perfekt abrunden, ohne dass man den wichtigsten Tag des Lebens mit kalten Füßen verbringen muss.



Brautschuhe jetzt kaufen

In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Brautschuhen.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel