• Von iris
  • in Blogartikel für das Brautpaar
  • Juni 26, 2019

10 Tipps – Heiraten unter 1.000€

Bei vielen Hochzeiten werden heute 10.000 Euro und mehr für die Feierlichkeiten ausgegeben. Nicht jeder kann sich jedoch eine solche Feier leisten. Oft möchte das junge Paar bald ein Haus kaufen und möchte sich daher nicht mit einem Kredit für die Hochzeit belasten. Wenn man einige Tipps beherzigt und kreativ arbeitet, kann man eine herrliche Hochzeitsfeier schon für weniger als 1.000 Euro ausrichten. Es lohnt sich, die folgenden Ideen einmal gründlich zu studieren. Viele der Vorschläge lassen sich bestimmt auch bei der eigenen Hochzeit anwenden.



1. Location günstig oder gratis

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um bei der Hochzeitslocation zu sparen. Es muss nicht immer ein teures Schloss sein, in einer einfachen Location lässt sich das Fest ebenso erfolgreich gestalten. Vielleicht ist man Mitglied in einem Verein und kann kostenlos die Vereinshalle nutzen. Auch ist es möglich, auf dem Land eine leere Scheune zu finden, die einem gratis oder gegen ein geringes Entgelt nutzen kann. Vielleicht hat auch jemand im Familien- oder Freundeskreis einen großen Garten, der sich wunderbar für die Hochzeit eignet. Mit ein wenig Kreativität kann man schnell fündig werden.

2. Leckeres Essen muss nicht teuer sein

Ein Buffet stellt sich in der Regel preisgünstiger, als ein Menü. Man kann auch die Hilfe von Freunden in Anspruch nehmen, die Selbstgemachtes zum Buffet beisteuern. So braucht man nur einige wenige Artikel zu catern. Auch Kellner sind beim Buffet nicht notwendig, da sich die Gäste selbst bedienen. Mit Früchten, Getränkesirup und Eis kann man leckere Getränke auch selbst zubereiten.

3. Gästezahl begrenzen

Die Kosten für die Hochzeit steigen mit der Zahl der Hochzeitsgäste beträchtlich an. Deshalb sollte man bei der Planung der Gästezahl auch von vornherein konsequent sein. Freude, die man seit der Schulzeit nicht mehr gesehen hat, weitläufige Verwandte und Personen, die man lediglich aus einer sozialen Verpflichtung auf die Liste setzen würde, sollten nicht eingeladen werden, wenn man ein kleines Budget zur Verfügung hat.

4. Gäste elektronisch einladen

Die Einladung der Gäste nimmt man am besten elektronisch vor, wen man Geld sparen möchte. Bei gedruckten Einladungen muss man nicht nur mit dem Kaufpreis für die Karten, sondern auch mit dem Porto rechnen. Benutzt man hingegen E-Mail, Facebook oder Whatsapp, so sind die Einladungen gratis. Man sollte die Gäste um Rückantwort bitten, um sicherzugehen, dass sie am großen Tag teilnehmen werden. Desto genauer man die Gästezahl im Voraus berechnen kann, desto kostensparender kann man Speisen und Getränke planen.

5. Auf Fotografen verzichten

Professionelle Fotos von der Hochzeit sind eine schöner Erinnerung, leider jedoch auch recht teuer. Stattdessen kann man sich für eine Fotobox entscheiden, die pauschal bezahlt wird und den ganzen Tag zur Verfügung steht. Die Gäste haben oft viel Spaß beim Benutzen der Fotobox, so dass sie gleichzeitig auch ein Teil des Unterhaltungsprogramms ist. Auch befinden sich unter den Gästen oft Hobby Fotografen, die mit der Digitalkamera oder dem Smartphone nur allzu gerne Fotos machen. Solche Fotos können späterhin auf einer Hochzeitswebseite zusammengefasst werden.

6. Talente im Freundeskreis nutzen

Freunde und Verwandte helfen gerne mit, um die Hochzeit zu einem Erfolg werden zu lassen. So ist es eine gute Idee, die verschiedenen Talente, die in diesem Kreis zu finden sind, für die Hochzeit einzuspannen. Bestimmt gibt es eine Tante oder auch die Mutter, die besonders gut kocht oder backt. So kann man bei den Kosten für Essen und Hochzeitstorte sparen. Jeder, der gerne bastelt, kann beim Erstellen der Saaldekoration helfen. Wer gut mit Blumen umgehen kann, erstellt vielleicht aus frischen Blüten aus dem Garten hübsche Bouquets für die Tische. Hobby DJs und Hobby Fotografen sind natürlich ebenfalls gefragt und man kann sich das Geld für teure Profis sparen. Heute besitzen viele Privatleute sogar eine Drohne. Ist im Freundeskreis ein solches Gerät erhältlich, können aus der Luft wunderbare Erinnerungsaufnahmen von der Hochzeit und allen Gästen gemacht werden.

7. Langfristig planen

Wenn du deine Hochzeit langfristig planst, kannst du in vieler Hinsicht sparen. Zum einen kannst Du die lange Anlaufzeit nutzen, um nach preiswerten Alternativen zu forschen und viele Artikel auch selbst herzustellen. Außerdem ist es bei vielen Anbietern einfach günstiger, wenn die Bestellungen schon lange vor dem Event eingehen. Auf die letzte Minute zu buchen, stellt sich meistens wesentlich teurer. So kann man mit guter Planung und einem perfekten Time Management gutes Geld sparen.

8. Gebrauchte Hochzeitsdeko

Hochzeitsdeko muss nicht unbedingt neu sein. Viele Artikel kann man bei Freunden ausborgen, die selbst vor kurzem geheiratet haben. Darüber hinaus kann man aber auch online fündig werden, In Kleinanzeigen auf Ebay sind unzählige Deko Artikel zu finden, die für wenig Geld zu haben sind. Bei der großen Auswahl findet man auch für die eigene Hochzeit bestimmt schnell genau das Richtige. Natürlich kann man die Artikel nach der Hochzeit auch selbst wieder verkaufen anstatt ungenutzt im Keller verstauben zu lassen.

9. Geldsparen mit Mieten

Viele Artikel können gemietet werden, was wesentlich billiger ist, als kaufen. Dazu können unter anderem auch das Brautkleid und der Brautanzug gehören. Viele Paare haben für Kleid und Anzug nach der Hochzeit kaum noch Verwendung. Dennoch ist die Garderobe ein Posten im Budget, der die Kosten schnell nach oben treibt. Bei einem professionellen Verleih hat man meistens viel Auswahl, so dass man ein Modell seiner Vorstellungen finden kann, das auch wie angegossen passt. So können die Kosten für die Hochzeit schnell gemindert werden.

10. Kosten im Überblick behalten

Besonders wichtig ist es, bei der Hochzeitsplanung stets die Kosten im Auge zu halten. Für jeden Posten sollte ein Budget zur Verfügung stehen, dass man nicht? Überschreiten sollte. Daher ist es auch die erste Aufgabe des Brautpaars, wenn sie sich für eine Hochzeit entschieden haben, ein Budget aufzustellen, dass sich nach den eigenen Möglichkeiten richtet. Dann gilt es, eine Liste anzulegen, in der alle Kosten sorgfältig festgehalten werden. So behält man stets den Überblick und weiß genau, ob noch ein weiterer hübscher Deko Gegenstand gekauft werden kann oder ob die Budget Grenze bereits erreicht ist.

Mit guter Planung und viel eigener Arbeit ist es durchaus möglich, eine Hochzeit mit 1.000 Euro auszurichten. Diese Feier kann genauso schön und begeisternd sein, wie ein teures Event.



Bücher die Ihnen dabei helfen weitere Kosten bei der Hochzeit einzusparen

Hochzeits KostenplanerHochzeits Kostenplaner 1

Hochzeitsprodukte 2019, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte für das Jahr 2019, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung für das Jahr 2019:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

  • 284
    Shares

Weitere Artikel