Alles zum Thema Brautschleier 

 

 

 

 

Ein bewusst gewählter Brautschleier stellt eine stilvolle Ergänzung zum Brautkleid dar und ist höchst symbolträchtig. Am schönsten Tag im Leben einer Frau, darf das perfekte Outfit auf gar keinen Fall fehlen.  Neben dem Brautkleid ist natürlich auch die Kopfbedeckung von großer Bedeutung. Dabei hat man eine große Auswahl an schönen Schleiern passend zum Kleid. Schleier werden häufig zum Brautkleid getragen, sei es, weil dieses Accessoire für Viele einfach dazu gehört oder eine ideale Ergänzung zum Kleid darstellt. Dabei sollte jedoch auch die ganz spezielle Bedeutung des Schleiers bei der Hochzeit beachtet werden.

Schöne Schleier passend zum Kleid

Den Bund fürs Leben zu schließen, dies ist wohl zweifellos bei Vielen der schönste Tag im Leben und gerade dann soll natürlich auch alles möglichst perfekt sein. Dazu zählt vor allem auch das Outfit, denn die Braut möchte selbstverständlich ebenso wie der Bräutigam märchenhaft schön und ideal gestylt zum Traualtar schreiten. Von Bedeutung ist neben einem passenden, schönen Kleid immer auch die Frisur oder die Kopfbedeckung und erst ein Schleier ist diesbezüglich für viele Bräute die optimale Wahl.

Auf der Suche nach dem richtigen Exemplar hat man dabei meist eine gute Auswahl, denn erhältlich sind in der Regel viele schöne Brautschleier passend zum jeweiligen Kleid, die das Styling noch einmal perfekt abrunden.

Dem Stil des Kleides entsprechend auswählen

Schöne Brautschleier passend zum Kleid zeichnen sich zunächst einmal dadurch aus, dass sie

  • - optimal auf das Kleid abgestimmt worden sind und
  • - vor allen Dingen auch dem Stil des Kleides entsprechen.

Das dezente Kleid


Bei einem eher schlichten, dezenteren Kleid bietet sich immer auch ein nicht zu opulenter Schleier an, der beispielsweise nur bis zur Schulter fällt. Andererseits kann man ein nicht so auffälliges, eher weniger verziertes Kleid aber auch mit einem besonders chicen, langen Brautschleier aufwerten.

 Das auffällige Kleid

Trägt man hingegen ein sehr voluminöses Kleid mit vielen Details und einem auffälligen Design oder ein Modell, das sich durch sein sehr romantisches Erscheinungsbild auszeichnet, dann sind schöne Schleier passend zum Kleid auch immer ebenso auffällig designt und opulenter.

Verschiedene Schleier-Varianten für das Brautkleid

Möchte man als Braut besonders romantisch erscheinen und sich wie eine Märchenprinzessin fühlen können, dann ist das Tragen eines Schleiers unerlässlich, denn dieser versprüht immer das gewisse Etwas, ist stets ein wunderschöner Blickfang sowie der Garant für ein romantisch-verspieltes Outfit.

Auf der Suche nach einem passenden Schleier zum Kleid, hat man meist eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen, denn erhältlich sind generell verschiedene schöne Schleier-Varianten, die sich alle hervorragend als Ergänzung zum Brautkleid eignen.

Der klassische, bis zum Boden reichende Schleier

Zu den besonders schönen Schleier-Varianten zählt zunächst einmal der ganz klassische, lang fallende Schleier, der mindestens bis zum Boden, jedoch oftmals auch noch länger fällt. Dieser

  • - gilt in der Tat als besonders romantisch,
  • - ist oftmals mit Stickereien oder anderen auffälligen Details versehen und
  • - wird in der Regel am Hinterkopf befestigt.

Dies ermöglicht der Braut, eine chice Hochsteckfrisur und einen Schleier gleichzeitig zu tragen, wobei beides ideal zur Geltung kommt.

Kürzere Schleier

Es zählen aber auch Modelle zu den verschiedenen Schleier-Varianten, die lediglich bis zur Schulter fallen und den eigentlichen Schleier auf diese Weise nur andeuten. Trägt man beispielsweise

  • - ein schulterfreies Kleid oder
  • - eines mit einem tiefen Rückenausschnitt,

so fällt dies immer noch ins Auge, obwohl man ebenfalls einen Schleier trägt. Diese Varianten sind dann häufig etwas schlichter designt ohne viele Verzierungen, bestechen aber mit ihrem dezenten und sehr edlen Design.

Die Bedeutung des Brautschleiers

Der Schleier gehört für viele Bräute schlichtweg zum Brautkleid dazu und wird dementsprechend meist auch, auf das jeweilige Kleid abgestimmt, zur Hochzeit getragen. Schließlich möchte sich wohl beinahe jede Frau bei ihrer Hochzeit wie eine Prinzessin fühlen und mit einem solchen, sehr romantischen Accessoires kommt man diesem Wunsch zweifellos ein Stück weit näher.

In Vergessenheit gerät dabei leider oftmals die eigentliche Intention, die mit dem Tragen eines Schleiers seit jeher verfolgt wird, denn der Schleier hat bei der Hochzeit eine ganz spezielle Bedeutung.

Der Schleier als Zeichen der Unschuld

Als stilvolle, passend zum Brautkleid getragene Kopfbedeckung sieht ein Schleier bei einer Hochzeit nicht nur schön aus, sondern ist auch hinsichtlich seiner eigentlichen Aussagekraft von Bedeutung. Dieses zarte Tuch steht in der Farbe Weiß gehalten bei einer Heirat nämlich in der Tat für die Unschuld der Braut.

Zwar ist es heutzutage eher selten der Fall, dass die Braut tatsächlich jungfräulich in die Ehe geht, aber dennoch hat sich an der Symbolkraft des Brautschleiers nichts geändert. Auch in der heutigen Zeit soll der Schleier nach wie vor

– die Unschuld der Braut symbolisieren und

– ihre Jungfräulichkeit hervorheben.

Dementsprechend hat sich die Tradition des Schleier-Tragens bis heute verfestigt und ist in allen Gegenden Österreich weit verbreitet.

Tradition bleibt Tradition

Sind zwar längst auch unzählige andere Varianten erhältlich, so handelt es sich bei den ursprünglichen Schleiern um Modelle, die auch das Gesicht mit ihrem transparenten Gewebe verdecken, das dann

  • - vom Brautvater oder auch erst
  • - vom Bräutigam

nach der Eheschließung entblößt wird. Auch dies unterstreicht noch einmal die bereits erläuterte Symbolik der unschuldigen Braut, die sich erst offen zeigt, wenn sie in dem Hafen der Ehe angekommen ist.

Romantik pur mit einem traditionellen Brautschleier

 

 

 

 

 

Der Brautschleier gehört zu den schönsten Accessoires der Braut, die zum feierlich-romantischen Charakter der Hochzeit beitragen. Die Braut kann den Schleier entweder am Hinterkopf befestigen und lang über den Rücken fallen lassen, oder mit ihm auch den ganzen Kopf und das Gesicht bedecken. Im letzteren Fall wird der Schleier in der Kirche vom Bräutigam zurückgefaltet, was einen besonders eindrucksvollen Moment schafft.

Ein passender Schleier für jedes Kleid

Bei der großen Auswahl von verschiedenen Modellen ist es leicht möglich, für das eigene Brautkleid ein perfektes Modell zu finden, das sowohl durch den Stil als auch durch das Material eine ideale Ergänzung für das Kleid ist. Vom extravaganten, bodenlangen Schleier, der in eine reich verzierte Schleppe ausläuft, bis zu einem hauchzartem Modell aus glattem Tüll, das nur das Gesicht umgibt, kann man schnelle den Brautschleier der eigenen Träume finden.

Wichtig ist es auch, sich für eine leichte Befestigungsweise zu entscheiden. Unter anderem stehen zur Auswahl:

– Mit einem Kamm
– Mit Haarnadeln
– Mit einem Diadem
– Mit einem Haarreifen

Die beste Befestigungsweise wird dabei von der Frisur bestimmt.

Brautschleier vorher ausprobieren

Wenn man einen Brautschleier zur Hochzeit tragen möchte, empfiehlt es sich, die Frisur mit dem Schleier schon Tage vor der Hochzeit auszuprobieren. So hat man Zeit, vor dem großen Tag kleiner Veränderungen an der Frisur vorzunehmen, oder sich auch für einen anderen Schleier zu entscheiden, falls das nötig sein sollte.

In unserem Branchenbuch finden Sie eine Vielzahl an Brautmodengeschäften für den passenden Brautschleier.

Zurück zum Hochzeit ABC