Hochzeitstorten: Eine große Auswahl an Geschmack und Form

 

 

 

 

 

Ob Form, Verzierung oder Geschmack - Hochzeitstorten werden immer ausgefallener. Ob vom Konditor oder selbst gemacht – sie ist ein wahrer Hingucker bei jeder Hochzeit. Die Hochzeitstorte kann individuell nach dem Brautpaar abgestimmt werden.

Ein Favorit – die klassische Stockform

Ob 3,5 oder 15 stöckig – die klassische Stockform ist immer noch ein Favorit bei den meisten Hochzeiten. Der Konditor macht fast aller möglich. Egal ob Geschmack, Form oder Creme – hier findet jeder seinen Geschmack. Denn jeder Stockwerk hat eine andere Füllung. Und noch ein Vorteil: das Brautpaar muss sich nicht für einen Geschmack entscheiden.

Dekorationen für Hochzeitstorten

Die Dekoration der Hochzeitstorte ist ganz dem Brautpaar überlassen. Sie hat nichts mit dem Stil und Geschmack des Paares zu tun, sollte jedoch zur Tischdekoration passen. Aus diesem Grund wäre es von großem Vorteil, den Konditor über die Deko zu informieren. Denn ist die Tischdeko rosa , so wäre eine Hochzeitstorte in knallrot nicht passend. Es soll alles zusammen harmonieren. Besonders beliebt sind Motive wie Schmetterlinge, Zuckerrosen, Buchstaben, Figuren.

Individualität der Torte ist gefragt

Jede Torte erzählt eine Geschichte: über das Paar, über deren Kennenlernen, über die Zukunft. Die Hochzeitstorte wird immer kreativer. Dabei werden oft Fondant und Figuren verwendet. Hat sich das Brautpaar in Italien kennengelernt, so kann die Torte die Form einer Gondel haben. Er spielt für sein Leben gern Fußball, so könnte das Motiv der Torte ein Fußball sein. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Kuchen statt Torte

Für Brautpaare mit geringem Budget ist ein Kuchenbuffet eine tolle Alternative zur Hochzeitstorte. Dabei können Sie Familienmitglieder oder Freunde zum Backen einteilen. Jedoch vergessen Sie nicht auf eine Kostprobe. Auch ein Kuchen in Herzform vom Konditor ist oft billiger als eine Hochzeitstorte und schmeckt genauso gut.

Tortenfiguren als i-Tüpfelchen

 

 

 

 

Tortenfiguren – ob aus Zucker oder Keramik – für viele Brautpaare dürfen Sie nicht fehlen. Außerdem unterstreichen sie auch das Motto der Hochzeit. Ein Erinnerungsstück für die Ewigkeit – egal ob witzig, schlicht oder romantisch – ein echter Hingucker auf der Hochzeitstorte. Eine große Auswahl an Tortenfiguren finden Sie in unserem Shop, die Sie direkt bestellen können.

Wieviel Geld für eine Hochzeitstorte ausgeben?

Das Brautpaar sollte sich bereits im Vorhinein darüber einigen, wieviel Geld Sie für eine Hochzeitstorte ausgeben möchten. Je aufwendiger und höher die Hochzeitstorte ist, desto teurer ist sie. Eine Sparversion wäre eine zweistöckige Torte mit klassische Verzierung, die es schon ab € 80,oo gibt. Bei einer siebenstöckigen Hochzeitstorte müssen Sie mit € 350,00 rechnen. Ihnen sind nach oben keine Grenzen gesetzt.

Wer entscheidet? Braut oder Bräutigam?

Besonders wichtig: Bevor die Hochzeitstorte beim Konditor in Auftrag gegeben wird, sollte sich das Brautpaar für Geschmack, Motto, Farbe und Größe einigen, sonst ist der erste Ehekrach bereits vorprogrammiert. Besonder wichtig für Männer: Der Satz “Es ist mir völlig egal, wie die Hochzeitstorte aussieht” sollte aus dem Wortschatz genommen werden und stattdessen durch ein “Ich lasse dir die freie Hand” ersetzt werden. Die Erfahrung zeigt, dass sich Frauen generell, was ihre Wünsche angeht, durchsetzen.

Falls Sie Ihre Hochzeitstorte selbst backen möchten, finden Sie in unserem Büchershop lesenswerte Literatur.

In unserem Onlineshop finden Sie nette Accessoires und Artikel um Ihre Hochzeitstorte zu verzieren bzw. diese selbst zu backen.

Im Branchenbuch finden Sie eine umfangreiche Auswahl an Konditoreien.