Hochzeitsherz ausschneiden – ein romantisches Spiel für Braut und Bräutigam

 

 

 

 

Enge Freunde des Brautpaares denken sich gerne besondere Überraschungen aus, um das Paar nach der Trauung von der Kirche oder dem Standesamt zu begrüßen. Dazu gehört auch das Spiel Hochzeitsherz ausschneiden, bei dem sich das Brautpaar seinen Weg in das gemeinsame Eheleben gewissermaßen erst erkämpfen muss. Dennoch macht das Spiel dem Paar viel Freude und bietet auch dem Hochzeitsfotografen die Möglichkeit zu einer Reihe von schönen Schnappschüssen.

Das braucht man zum Spiel

Das Hochzeitsherzen ausschneiden braucht keine lange Planungszeit und ist in kurzer Zeit organisiert. Man benötigt dazu lediglich:

  • - Ein großes Bettlaken
  • - Zwei möglichst stumpfe Nagelscheren
  • - Zwei bis vier Personen zum Halten des Lakens

Auf das Bettlaken wird ein großes Herz gemalt. Nun stellen sich die Helfer vor die Tür der Kirche oder des Standesamtes und halten das Laken so, dass das Brautpaar das Herz zerschneiden muss, um nach draußen gelangen zu können. Damit das Spiel ein wenig schwieriger wird, erhalten Braut und Bräutigam jeweils eine Nagelschere, die möglichst stumpf sein sollte. Ist das Herz einmal ausgeschnitten, so trägt der Bräutigam seine Braut unter lautem Beifall der Anwesenden hindurch.

Bedeutung des Spiels

Das Hochzeitsherzen ausschneiden Spiel symbolisiert die erste gemeinsame Aufgabe, die das Brautpaar auf seinem Lebensweg bestehen muss. Es wird von den Wünschen der Gäste begleitet, dass alle Aufgaben im Leben zu zweit gemeistert werden können. Gemäß dem Volksglauben wird der Partner, der seine Herzhälfte zuerst ausgeschnitten hat, in der Ehe den Ton angeben.

Zurück zu den Hochzeitsspielen