Die Hochzeitszeitung – Ideen an den großen Tag

 

 

 

 

Eine Hochzeitszeitung wird meistens von einigen der Gäste für das Brautpaar zusammengestellt. Mehrere Personen, die das Brautpaar gut kennen, liefern dazu die verschiedensten Beiträge. Lustige Anekdoten aus dem Leben von Braut und Bräutigam, Fotos aus deren Jugend und der Zeit als sie sich kennenlernten finden in der Hochzeitszeitung ebenso Platz, wie lustige und besinnliche Sprüche zum Thema Liebe, Hochzeit und Ehe. Die Hochzeitszeitung soll in jedem Fall unterhaltsam und abwechslungsreich gestaltet sein, so dass sie dem Brautpaar Freude macht und auch für die Gäste interessant ist. Sie kann auf der Hochzeit verteilt werden und oft werden auch einzelne Teile zur Erbauung der Gäste vorgelesen.

Ideen zur Gestaltung der Hochzeitszeitung

Das Zusammenstellen der Hochzeitszeitung Ideen gestaltet sich gar nicht so schwer, wenn man einige Tipps beachtet. Zunächst einmal sollte man sich einen festen Termin setzen, zu dem die Zeitung fertig sein sollte und dann im Team der Beteiligten darauf hin arbeiten. Themen müssen gesammelt und dann ein Layout zusammengestellt werden, das grafische und schriftliche Beiträge auf attraktive Weise miteinander verbindet. Den Druck lässt man am besten professionell vornehmen, weil man so ein hochwertigeres Endprodukt erzielen kann. Die Kosten sind kaum höher als das Drucken auf dem Printer zu Hause und man kann die Zeitung auch auf der Hochzeit verkaufen und den Erlös in einem Sparschwein für das Brautpaar sammeln.

Themen für die Hochzeitszeitung

Zu den Themen, die gerne für die Hochzeitszeitung verwendet werden, gehören die folgenden:

  • - Vorstellung von Braut und Bräutigam ( mit Bildern)
    – Wie hat sich das Paar kennengelernt?
    – Romantische Sprüche
    – Witzige Zitate
    – Kreuzworträtsel mit Fragen über das Brautpaar
    – Interviews mit Braut und Bräutigam
    – Fotos von den Hochzeitsvorbereitungen
    – Karikaturen

Arbeitet man mit mehreren Personen zusammen, so kann man schnell unzählige Ideen zusammentragen und sich dann für die besten entscheiden.